Jochen Meier erfolgreich in Leverkusen

Wesel.  Ein bisschen locker für die Medensaison einspielen – das hatten sich die Weseler Tennis-Cracks Jochen und Gabriele Meier in Leverkusen vorgenommen. Doch es sollte bei den ITF-Turnieren ganz anders kommen. Jochen Meier, für den heute die Regionalliga-Spielzeit bei den Herren 65 von DSD Düsseldorf beginnt, gewann das erste, schwächer besetzte Turnier in der Farbenstadt und belegte bei der zweiten Veranstaltung Platz zwei. Ehefrau Gabriele kam jeweils auf Rang drei.

Bei den vier Erfolgen auf dem Weg ins Finale musste Jochen Meier allein gegen Otto Dressler über drei Sätze (4:6, 6:3, 6:2). Im Endspiel wartete dann der an Nummer 1 gesetzte Horst-Dieter van de Loo. Nach über drei Stunden zog Meier knapp mit 7:5, 6:7 und 5:7 den Kürzeren, drei Matchbälle hatte er in zweiten Satz ausgelassen. „Aber Zweiter bei einem solchen Turnier zu werden, das ist für mich ein großer Erfolg“, freute sich der Weseler. Das Finale des schwächer besetzten ersten Turniers gewann er gegen Manfred Morsch (7:6, 5:7, 6:4).

Die für den Niederrheinligisten TC RW Dinslaken aufschlagende Gabriele Meier kämpfte sich bei beiden Damen 65-Turnieren ins Halbfinale und wurde jeweils Dritte.

 
 

EURE FAVORITEN