Fäuste fliegen erstmals im „Scala“

Selin Korkmaz boxt am Sonntag in ihrer sportlichen Heimat Wesel.
Selin Korkmaz boxt am Sonntag in ihrer sportlichen Heimat Wesel.
Foto: WBC

Wesel..  „Es ist auch ein Test für uns“, sagt Horst Höpken im Hinblick auf die Lokalität. Im „Scala“, dem ehemaligen Kino und jetzigen Kulturspielhaus auf der Wilhelmstraße, lädt der Weseler Box-Club nach 15 Monaten mal wieder zu einer Veranstaltung in der Hansestadt ein. Dort, wo einst die Fäuste nur auf der Leinwand flogen, richtet der WBC am Sonntag ab elf Uhr einen Vergleichskampf einer verstärkten Weseler Boxstaffel gegen eine Auswahl der Süd-Niederlande aus.

„Da in einem Bodenring geboxt wird, haben die Besucher im leicht ansteigenden Zuschauerbereich alle eine gute Sicht auf das Kampfgeschehen. Und die Luft dort ist bestimmt angenehmer als augenblicklich draußen“, so der Geschäftsführer des Ausrichters. „Wenn es gut läuft, werden wir sicherlich noch mehrere Vergleichswettkämpfe dort veranstalten.“ Offizielle Meisterschaften sind im „Scala“ allerdings nicht möglich, da diese in einem für die Gegebenheiten zu sperrigen Hochring ausgetragen werden müssen.

Die letzte Veranstaltungsheimat des WBC war das Deichhaus der Grav Insel. Doch nach dem Pächterwechsel und einer Veranstaltung wurde die Zusammenarbeit seitens der Hausherren gekündigt. „Boxen hat ihnen wohl nicht so gefallen“, so Höpken. Eine Turnhalle kommt für den WBC auch kaum in Frage, da der komplette Boden wegen der Stühle und Zuschauer ausgekleidet werden müsste.

Für Sonntag verspricht Horst Höpken hochklassigen Sport. Wesels Sportlerin des Jahres 2014 und frisch gebackene Deutsche Meisterin der Gewichtsklasse bis 54kg, Selin Korkmaz, trifft auf die konditions- und kampfstarke Vize-Europameisterin Alicia Holzken. „Da ist Selin bestimmt nicht die Favoritin. Ihre Gegnerin hat vor zwei Wochen in London ein internationales Turnier gewonnen“, so Höpken, der mit diesem Kampf erstmals ein Damenduell zum Hauptkampf machen möchte. Selin Korkmaz ist sportlich beim WBC groß geworden und kämpft mittlerweile für Münster.

Ihr Bruder Cem Korkmaz, ebenfalls ein WBC-Spross, will beweisen, dass er auch als Mittelgewichtler bei den Männern zur nationalen Spitze zählt. Nach seinem Sieg bei den Westfalenmeisterschaften nutzt Cem Korkmaz Wesel als Vorbereitung auf die U21-DM.

Vom Weseler BC kämpfen ebenfalls Tristan Deusing, DM-Bronzegewinner Can Mar, Nabi Tazegül und Super-Schwergewichtler und NRW-Vizemeister Serkan Bulut. Hakan Sayman, ebenfalls gerade Vizemeister des Landes geworden, muss für Sonntag verletzungsbedingt passen. Verstärkt haben sich die Gastgeber mit Kämpfern aus Hamm, Münster, Duisburg und Mülheim.

EURE FAVORITEN