1. PBSC Wesel steuert weiter Richtung Regionalliga-Rückkehr

Holger Gurzan und die erste Garnitur des 1. PBSC Wesel liegen auf Kurs Regionalliga-Rückkehr.
Holger Gurzan und die erste Garnitur des 1. PBSC Wesel liegen auf Kurs Regionalliga-Rückkehr.
Foto: Lars Fröhlich
Poolbillard-Oberligist 1. PBSC Wesel setzt seine Erfolgsserie mit 7:1 in Minden fort. Vier Verfolger haben was gegen die Regionalliga-Rückkehr.

Wesel.  Gleich drei Verfolger weisen nur zwei Minuspunkte mehr auf, einer drei – doch auch wenn Poolbillard-Oberligist 1. PBSC Wesel die Konkurrenz im Nacken sitzt, der Spitzenreiter gibt sich keine Blöße. Beim Schlusslicht 1. PBC Minden feierte der Absteiger einen 7:1-Erfolg, landete damit den fünften Sieg in Folge und liegt weiter auf Kurs Rückkehr in die Regionalliga.

Es gelangen zuletzt jedoch nicht nur fünf Erfolge, sondern auch fünf deutliche Siege. In drei Partien hieß es 6:2, zwei Mal wurde der Kontrahent mit 7:1 förmlich deklassiert. In Minden war die Begegnung fast schon nach der Hinrunde entschieden. Marcel Spann (14.1 endlos), Holger Gurzan (8-Ball), Torben Kretzschmann (9-Ball) und Jörg Saborowski (10-Ball) setzten sich mit 4:0 ab.

Zweite Garnitur feiert ihren ersten Saisonsieg

In der zweiten Serie blieben die Weseler konzentriert und erhöhten durch Saborowski (14.1 endlos), Spann (8-Ball) und Kretzschmann (10-Ball) auf 7:1. Nächsten Samstag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den Tabellenfünften BV Break Even Bielefeld wartet ein härterer Brocken, als es Minden war.

Die ebenfalls in der Oberliga angesiedelte zweite Mannschaft setzte ihren Aufwärtstrend fort und kam mit dem 5:3 gegen PBC Pool Sharks Mülheim zu ihrem ersten Saisonsieg. Wie bereits beim 4:4 als Gast des SB Horst erspielten sich die Weseler durch André Steinbach (14.1 endlos), Frank Heun (8-Ball) und dem erneut aus der dritten Garnitur eingesprungenen Hardy Heweling (9-Ball) einen 3:1-Vorsprung nach der Hinrunde. Doch im Gegensatz zur Partie in Horst verteidigte der Tabellendrittletzte die Führung. Oliver Tenhagen-Krabbe (14.1 endlos) und Frank Heun (10.Ball) brachten den Erfolg unter Dach und Fach.

Dritte Mannschaft verbessert sich auf Platz zwei

Mit den 6:2-Siegen beim PBC Pool Sharks Mülheim II und beim BSC Neukirchen/Geldern III schob sich die dritte Weseler Garnitur auf Platz zwei der Verbandsliga. In Mülheim punkteten Titus Beermann (14.1 endlos, 8-Ball), Jim Hendrik Meininghaus (9-Ball, 10-Ball) und Franz-Josef Köyer (10-Ball, 9-Ball). Der zweite Erfolg ging auf das Konto von Hardy Heweling (14.1 endlos, 8-Ball), Beermann (9-Ball, 10-Ball) und Hieronymus Kleinpass (8-Ball, 14.1 endlos).

Außerdem spielten: PBSC IV (BL) - Tus Kaltehardt II 7:1 (Punkte: Simon Nierfeld 2, Martin Rosenau 2, Christopher Mertz 2, Marcel da Cruz); PBSC V (KL B) - TV Borghorst II 1:7 (Winfried Dörr); SG Borken IV - PBSC VI (KL A) 0:8 (Friedrich Frickel 2, Volker Lippka 2, Heiko Brebeck 2, Ralf Ertl 2).

 
 

EURE FAVORITEN