1:1! Lankerner Aufstiegstraum platzt in Rhede

Hamminkeln..  Die Würfel in der Fußball-Kreisliga A sind für die hiesigen Teams gefallen. Nach dem 1:1 (0:0) bei der Reserve des VfL Rhede ist der Traum des FC GW Lankern von der Rückkehr in die Bezirksliga geplatzt. Die Grün-Weißen können den zweiten Rang nicht mehr erreichen. Jubel dagegen im Lager des SV Brünen. Der spielfreie Aufsteiger kann nach den Resultaten der Konkurrenten am letzten Spieltag nicht mehr in die Rote Zone rutschen.

„Die Enttäuschung ist groß, zumal wir hier genügend Chancen hatten zu gewinnen“, erläuterte GWL-Trainer Uli Kley-Steverding. „Aber es war trotzdem eine gute Saison der Mannschaft, vor der ich nur den Hut ziehen kann. Sie hat immer alles probiert. Heute fehlt in der Schlussphase die Ruhe im Abschluss.“

Dabei hätten sich die Gäste in Durchgang eins auf die Siegerstraße bringen können, kassierten aber stattdessen kurz nach dem Seitenwechsel das 0:1. Sechs Minuten vor dem Ende erzielte Bernd Loskamp das 1:1. In der Schlussphase lief Tobias Görkes noch zweimal mit dem Ball erfolglos auf den Torwart zu, Steffen Böing traf noch die Latte. „Rhede hatte aber auch riesige Konterchancen, von daher ist das Ergebnis nicht einmal unverdient“, so Kley-Steverding gewohnt sachlich.
BW Dingden -
SV Haldern 0:3 (0:0)

Nach dem drohenden Punkteabzug beim Sieg gegen Bienen wegen eines nicht spielberechtigten Akteurs erschienen die Halderner keineswegs frustriert, sondern hochmotiviert am Mumbecker Bach. „Wir wollten in der Rückrunde zu Hause ungeschlagen bleiben und haben das bis zur 72. Minute auch ganz ordentlich gemacht“, sagte BWD-Trainer Dirk Juch. Dann habe es ein eigentlich vermeidbares Gegentor gegeben. „Als wir aufgemacht haben, hat sich die Halderner Qualität in der Offensive durchgesetzt.“

EURE FAVORITEN