TuS GW Allagen startet mit Niederlage ins neue Jahr

Die Warsteiner Damen schlagen Remblinghausen mit 9:1.
Die Warsteiner Damen schlagen Remblinghausen mit 9:1.
Foto: Tim Cordes
1:7 unterliegen die Fußballer des TuS GW Allagen bei Westfalia Soest. Trainer Sebastian Wessel macht vor allem eine mangelhafte Einstellung als Grund für die deutliche Schlappe aus. Besser läuft es für die Warsteiner Damen.

Warstein..  Die ersten Testspiele der heimischen Mannschaften fanden am Wochenende statt. Die Ergebnisse im Überblick:


Westfalia Soest - TuS GW Allagen 7:1 (3:1). Mit einer deutlichen Niederlage startet Bezirksligist TuS GW Allagen in die Vorbereitungsphase. „Einigen Spielern muss ich Defizite in ihrer Einstellung attestieren“, ärgert sich TuS- Trainer Sebastian Wessel über die hohe Niederlage gegen den Soester Bezirksligisten. Zur Entschuldigung der Allagener sei gesagt, dass sie erst einmal auf dem Platz trainieren konnten. „Donnerstag ging noch nichts auf unserem Platz, erst am Freitag war alles frei“, erklärt Wessel. Erstmals haben die Allagener mit neuer taktischer Formation in einem 3-5-2-System gespielt. „Die Außenspieler hatten die Anweisung nach Innen zu rücken, wenn wir nicht im Angriff sind. Doch im Zentrum passte es noch nicht“, resümiert Wessel das Experiment.

Den Ehrentreffer für Allagen erzielte Torjäger Benedikt Heppe, der einen feinen Heber von Marius Dube verwandelte.
TuS GW Allagen: Oel, Mazur, Wächter, Störmann, F. Schnöde (46. Deutschendorf), D. Schnöde, Kirsch, Lietz, Heppe, Dube (46. Kemper), De Smet.

SW Suttrop - FC Ostwig/Nuttlar 1:2 (0:0). Eine ordentliche Leistung zeigten die Suttroper gegen den Briloner A-Kreisligisten. Sven Pieper traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich (60.).

TuS GW Allagen II - TuS Ampen 1:2 (0:1). „Es war eine gute Einheit, die mir einige Erkenntnisse gebracht hat“, sagt TuS-Trainer Gernot Neumann nach dem Spiel. Zwei unnötige Ballverluste führten zu den Gegentoren, für Allagen traf Frederik Paprotta zum zwischenzeitlichen 1:1- Ausgleich. Neumann: „Wir haben noch vier Wochen Zeit, um die Fehler abzustellen, das wollen wir ausnutzen.“

Damen-Testspiel: TuS Warstein - FC Remblinghausen 9:1 (3:1). Die TuS-Damen scheinen für den Rückrundenstart am Sonntag gerüstet zu sein. „Remblinghausen fehlten zwei bis drei Stammspielerinnen, aber nach der langen Pause und bisher nur einer Trainingseinheit haben wir eine sehr gute Partie gemacht“, war Warsteins Coach Frank Block begeistert. Besonders erfreulich war das Comeback von Marie Koerdt nach fünfmonatiger Verletzungspause. Die Tore: 1:0, 2:0 Walter (7., 9.), 2:1 Hennemann (22.), 3:1 A. Revermann (25.), 4:1 Meier (30.), 5:1 Walter (35.), 6:1 Koerdt (50.), 7:1 Koerdt (55.), 8:1 Brumma (85.), 9:1 Koerdt (90.).

EURE FAVORITEN