„So ungerecht ist der Fußball“

Jugendfußball.  A-Junioren, Westfalenpokal, 1. Runde: SV Lippstadt 08 - SC Paderborn 07 4:5 n.V. (1:1/3:4). Der Landesliga-Dritte (Lippstadt) brachte den Westfalenliga-Dritten und Bundesliga-Nachwuchs (Paderborn) gestern an den Rande einer Niederlage, schied nach spektakulären 90 Minuten unglücklich aus dem Wettbewerb aus.

„Paderborn war heute die klar unterlegene Mannschaft, aber sie waren in den entscheidenden Situationen einfach cleverer als wir. Unsere Jungs hätten den Sieg und damit das Weiterkommen verdient gehabt, aber so ungerecht ist nun mal leider der Fußball“, fasste Lippstadts Co-Trainer Jens Junker die Gemütslage im Lager des Gastgebers nach dem Schlusspfiff zusammen.

Auf Lippstädter Seite standen der Warsteiner Paolo Maiella und der Allagener Miklas Wagener in der Startelf. Die Tore für den SV 08 schossen jedoch andere: Armend Salihi (27.), Timo Bölter (52.), Niclas Thon (56.) und Cafer Yörük (95.).

EURE FAVORITEN