Sandra Fuhrken neu im Warsteiner Kader

Testen am Sonntag gegen Remblinghausen: Frank Block und die Damen des TuS Warstein.
Testen am Sonntag gegen Remblinghausen: Frank Block und die Damen des TuS Warstein.
Foto: Tim Cordes/WP
Eine Woche vor dem Start in die Rückrunde testen die Fußball- Damen des TuS Warstein noch einmal ihre Form. Am Sonntag trifft die Mannschaft auf den FC Remblinghausen. Mit dabei sein wird auch ein neues Gesicht im Warsteiner Kader.

Warstein..  Das Karnevals-Wochenende steht vor der Tür, und die Fußballerinnen des TuS Warstein wollen eine Woche vor Beginn der Rückrunde in einem Testspiel tätig werden. Am Sonntag (13 Uhr, Herrenberg) geht es gegen den FC Remblinghausen (Kreisliga A Hochsauerlandkreis). Der TuS Oeventrop II musste aufgrund von Personalmangel die Partie absagen.

„Wir haben am Mittwoch das erste Mal wieder trainieren können und wollen in dem Test einiges ausprobieren, denn so ein Spiel vor dem Saisonstart ist schon wichtig“, sagt Warsteins Trainer Frank Block.

In den Reihen der Warsteinerinnen hat sich in der Winterpause ein weiterer Neuzugang eingefunden: Sandra Fuhrken (spielte zuletzt beim 1. FC Gievenbeck, Stadtteil von Münster) wird bis Saisonende den Kreisligisten verstärken. Sie ist 29 Jahre, hat ein Jahr aus privaten Gründen nicht gespielt und absolviert zurzeit ein Referendariat in Warstein. „Das ist eine Offensivkraft, die uns in der Breite stärker machen wird“, sagt Coach Frank Block.

Der TuS Belecke muss wohl ohne Testspiel vor dem Rückrundenstart am Sonntag, 22. Februar, auskommen. „Am Wochenende sind viele Spielerinnen im Karneval unterwegs“, so Trainer Domenico Mastropasqua über den letzten Stand der Dinge. Am 8. Februar mussten die Möhnetalerinnen den test daheim gegen die SG Siddinghausen/Weine absagen.

EURE FAVORITEN