Jeder Start eine Medaille

Die Schwimmerinnen und Schwimmer sowie Wettkampfrichter des TV Warstein in Iserlohn.
Die Schwimmerinnen und Schwimmer sowie Wettkampfrichter des TV Warstein in Iserlohn.
Foto: WP

Iserlohn/Warstein..  Sehr erfolgreich nahmen die Schwimmerinnen und Schwimmer des TV Warstein am ersten SGWI-Schwimmfest in Iserlohn teil.

Obwohl die Temperaturen zu kalt für einen Freibad-Wettkampf waren, wurde jeder Start der TV-Schwimmer mit Edelmetall belohnt. Die neue, gemeinsame Veranstaltung der beiden Iserlohner Schwimmvereine über zwei Wettkampftage wurde von insgesamt neun Vereinen besucht und umfasste 470 Einzelstarts. Das 22 Grad kalte Wasser und Außentemperaturen von gerade einmal 12 Grad forderten den Schwimmern alles ab. Jeder Sprung ins Wasser erforderte Mut und Überwindung. Neue Bestzeiten wurden unter diesen Bedingungen nicht erschwommen. Da aber auch die Konkurrenz unter diesen Bedingungen litt, war jeder Start der Aktiven eine Medaille wert.

Lukas Hölscher und Sarah Haverbeck erschwammen ausschließlich erste Plätze für den TV Warstein und erhielten zusammen acht goldene Medaillen. Miriam Schelte freute sich über vier Silber- und eine Bronzemedaille. Angelina Droletz nahm ebenso wie Nora Schelte zwei Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen mit nach Hause.

Ausbildung zum Wettkampfrichter

Unterstützt wurde der Ausrichter von Alexa Hölscher, Anne Mausbach und Pia Teipel. Die TV-Schwimmerinnen sind zurzeit in Ausbildung zum Wettkampfrichter und absolvierten in Iserlohn ihren letzten Pflichteinsatz. Die Damen haben ihre Ausbildung am vergangenen Wochenende erfolgreich abgeschlossen und werden in Zukunft als Wettkampfrichter dem Schwimmverband Westfalen-Süd zur Verfügung stehen.

Der TV Warstein ist sehr zufrieden über insgesamt neun Schwimmerinnen und Schwimmer, die neben ihrer aktiven Karriere auch als Offizielle tätig sind.

EURE FAVORITEN