18 Siege, 13 zweite und acht dritte Plätze

Die junge Mannschaft der LG Warstein-Rüthen auf dem Sportplatz an der Lippe-Schule.
Die junge Mannschaft der LG Warstein-Rüthen auf dem Sportplatz an der Lippe-Schule.
Foto: WP

Warstein/Rüthen..  Mit 181 Teilnehmern aus 22 Vereinen war das 22. Ernst-Klerx-Gedächtnissportfest des LTV Lippstadt bei nasskalter Witterung (elf Grad) recht gut besucht. Mit 18 Siegen, 13 zweiten und acht dritten Plätzen schnitt das 16-köpfige Nachwuchsteam der LG Warstein-Rüthen wieder gut ab.

Allen voran Joshua Michalik (M15): Nach seinen ausgezeichneten 11,42 Sekunden über 100 Meter von Gladbeck ließ er in Lippstadt bei den unangenehmen Temperaturen 11,61 Sekunden folgen. Auch den Weitsprung gewann er mit 5,01m.

Gleich viermal in die Siegerliste trug sich der Effelner Jonas Schröder (M13) ein. Bei seinen Siegen verwies er auf folgende Leistungen: 75m - 10,64 Sekunden, 800m - 2:52,67 Minuten, Ballwurf 37,50m, Weitsprung 4,32m.

Marc Sasche (M14) gewann die 800m in 2:53,11 Minuten und das Kugelstoßen mit 5,87m. Ebenfalls auf zwei Siege konnte der Belecker Kenny Molitor (M12) verweisen. 41m im Ballwurf und 1,20m im Hochsprung reichten zu den Siegen.

Bei den Mädchen war Kyra Diekfelder (W14) diesmal im Kugelstoßen mit 7,92m erfolgreich.

Ruby Mehn (W13) konnte drei Wettbewerbe für sich entscheiden. Hermann Richter von der LG: „Sie zeigte mit 10,47 Sekunden über 75m, 2:33,79 Minuten über 800m und 32,50m im Ballwerfen ansteigende Form.“

Ihre Brüder Eike (M8) und Phil (M 11) waren insgesamt auch dreimal erfolgreich. Eike war über 50m mit 9,09 Sekunden und über 800m in 3:07,91 Minuten jeweils der Jahrgangsschnellste. Phil hingegen gewann mit guten 42,50m das Ballwerfen. Schließlich sorgte Vetter Lukas Mehn (M9) mit seiner Leistung von 2:59,54 Minuten für den 18. Sieg des jungen LG-Teams.

EURE FAVORITEN