Walrab führt den SKV an die Spitze

Die erste Mannschaft der Sportkegler des SKV Erkenschwick hat am zwölften Spieltag in der Bezirksliga Staffel 5 die Tabellenspitze übernommen.

Oer-erkenschwick.. Nach dem souveränen 3:0 (24:12/ 3092:2898)-Heimsieg gegen Preußen Lünen II und dem gleichzeitigen Punktverlust des bisherigen Spitzenreiters SG Blau-Gold Germania Hagen II (2:1 gegen KV Dortmund II) liegt der SKV nun punktgleich mit Hagen aufgrund der leicht besseren Einzelwertung auf Rang eins.

Zudem machen aktuell Gerüchte die Runde, wonach sich die zweite Mannschaft der Hagener am Saisonende auflösen wird. "Dann würde sogar Platz zwei hinter Hagen zum Aufstieg in die Oberliga reichen", rechnet SKV-Sportwart Thomas Schmidt vor.

Allerdings habe der SKV mit den Spielen bei Union Gelsenkirchen III (23.3.) und gegen RWE Hamm/Dolberg (13.4.) ein sehr anspruchsvolles Restprogramm. "Die Gelsenkirchener stehen nur aufgrund ihres schlechten Saisonstarts so weit unten in der Tabelle. Zu Hause spielen die fast durchgehend einen 800er-Schnitt", warnt Schmidt.

Im Heimspiel gegen Lünen zeigten die Oer-Erkenschwicker eine starke Gesamtleistung. Herausragend war dabei die Leistung von Michael Walrab, der nach zuletzt zwei schwächeren Wettkämpfen mit 810 Holz "mal wieder richtig einen rausgehauen hat", wie auch Thomas Schmidt anerkennend meinte. Dirk Jelinek (783 Holz) und Hans-Georg Essel (768 Holz) kegelten ebenfalls stark. Christopher Heiduk ging mit einer Erkältung an den Start, was sein Ergebnis von 731 Holz noch etwas wertvoller macht. Bei Lünen überzeugten Martin Kretschmer (752) und Ralf Thies (748).

Nichts zu holen gab es für die zweite Mannschaft des SKV, die in der Bezirksliga 6 bei KF Gladbeck II mit 0:3 (13:23/2885:3019) unterlag. Frank Schumacher (778 Holz) sorgte für das beste Ergebnis. Dieter Weichert (720), Herbert Hamann (699) und Detlef Albrink (688) konnten da nicht mithalten.

EURE FAVORITEN