Veränderter Vestia-Kader

Mit einem veränderten Kader geht Fußball-Bezirksligist SV Vestia die Vorbereitung auf die Rückrunde an.

Disteln.. Etliche Spieler haben sich abgemeldet. Den zweiten Torwart Dennis Langer, der zwischendurch längere Zeit verletzt war, zieht es wohl zum TuS 05 Sinsen II. Ersatz haben die Distelner beim A-Ligisten GW Erkenschwick gefunden. Dominic Kandziora wird sich mit Marco Magga um die Position eins duellieren. Zudem haben sich Spieler abgemeldet, die zuletzt in der Reserve aufliefen. Tim Meier wird sich wohl seinem Stammverein SuS Bertlich anschließen. "Der B-Ligist bietet ihm eine berufliche Perspektive", weiß Vestia-Trainer Sebastian Rasch. Daniel Abraham hat den Verein ebenso verlassen, bereits im Oktober schon Andre Töppler. "Er wird in der Rückrunde beim TSV Marl-Hüls II spielen", sagt Rasch.

Dafür haben die Distelner Qualität fürs Mittelfeld verpflichtet. Philip Umierski kehrt nach seinem halbjährigen Ausflug zum Westfalenligisten TSV Marl-Hüls zurück. "Er ist ja kein echter Neuzugang, kennt fast alle Spieler", meint Rasch. Und ergänzt: "Er passt gut in unser Konzept." Umierski soll mit Mesut Karabacak die "Sechser-Position" ausfüllen. Rasch plant mit einer sechswöchigen Vorbereitungszeit. "Da müssen wir uns körperlich wieder heranarbeiten", meint der Coach. Die Spieler sollen schon zwei Wochen vor dem Trainingsauftakt am 30. Januar beginnen, an der Fitness zu arbeiten.
Trainings-Auftakt: Freitag, 30. Januar, um 18.30 Uhr
Testspiele: gegen Türkiyem Herten (Dienstag, 10. Februar, 19 Uhr); gegen den SV Lippramsdorf (Samstag, 14. Februar, 15 Uhr); gegen den SSV Buer (Dienstag, 17. Februar, 19.30 Uhr); gegen den TuS 05 Sinsen (21. oder 22. Februar, 15 Uhr); gegen den SV Wanne (Samstag, 28. Februar, 15 Uhr); noch offen: ein Testspiel am 7. oder 8. März
1. Meisterschaftsspiel: Auswärts beim FC Brünninghausen II (Sonntag, 15. März, 15 Uhr)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel