Tobias Voss sucht einen neuen Gegner

Dorsten.. Zum zweiten Mal innerhalb von acht Tagen verließ der Dorstener Boxer Tobias Voss als Sieger den Ring. Nachdem er sich am vorletzten Wochenende in Bottrop mit einem Sieg gegen Güven Güden deutschen ProAm-Meistertitel nach K1-Regeln sichern konnte, ging es für den 19-jährigen Profiboxer aus Dorsten am letzten Wochenende erneut in den Ring.

In der Stadtarena Herne kämpfte Voss gegen Selahattin Okansoy, der bereits Einsätze für die türkische Nationalmannschaft vorweisen kann und in der Fight Lounge Dortmund trainiert. In der trotz des guten Wetters gut gefüllten Halle sorgte Voss schnell für klare Verhältnisse. Immer wieder deckte der Dorstener seinen Kontrahenten aus Dortmund mit harten Schlagserien ein und landete wirkungsvolle Körpertreffer. Bereits nach zwei Minuten in der ersten Runde ging Okansoy zu Boden und konnte sich nicht mehr erholen.

In dieser Form wird von Tobias Voss bei den Deutschen Meisterschaften in Dortmund am 8. Oktober einiges zu erwarten sein. Und auch danach offenbart der Terminkalender des Boxers aus der Dorstener Workers Hall keine Lücken. Für die House Gala der Workers Hall am 15. Oktober sucht das Voss-Team bereits den nächsten Gegner. Bewerbungen auch aus Dorsten werden von Trainer Sebastian Louven entgegengenommen.

EURE FAVORITEN