Tewes und Reinhard siegen deutlich

Essen.. Die Generalprobe ist geglückt. Zwei Wochen vor den Landesmeisterschaften in Witten überzeugte der Nachwuchs des RV Dorsten mit guten Leistungen bei der 44. Jungen- und Mädchen-Regatta in Kettwig.

Hier galt es am Samstag zunächst die Fähigkeiten im Slalom unter Beweis zu stellen. Zwar gelangen hier keine Siege, jedoch konnten alle Dorstener Ruderer den Parcours erfolgreich absolvieren und somit die Qualifikation für den Landeswettbewerb schaffen. Am Mittag mussten die Boote dann auf die 3000m-Langstrecke. Hier siegten Christopher Reinhardt und Malte Tewes souverän im Doppelzweier der 13- und 14-Jährigen und sorgten für den ersten Dorstener Sieg an diesem Wochenende. Auch am Sonntag konnten Malte und Christopher am Siegersteg anlegen. Mit einem Start-Ziel-Sieg gewannen sie ihr Rennen auf der 1000m-Rennstrecke vor den Booten aus Lüdinghausen und Minden.

Die positive Bilanz des Wochenendes rundeten viele gute zweite Plätze der 14 gestarteten Dorstener ab. Dorstens Trainer Sebastian Schmelzer war von der Leistung seiner Ruderer absolut begeistert: „Die Einstellung, die unsere Jungs heute an den Tag gelegt haben, war einfach sensationell, die Jungs haben um jeden Meter gekämpft.“

Die Ruderer des RV Dorsten werden sich nun in den kommenden 14 Tagen intensiv auf den Landeswettbewerb in Witten vorbereiten. Dort werden die Tickets zu Teilnahme am Bundeswettbewerb vergeben, der in diesem Jahr in München stattfinden wird. Für Sebastian Schmelzer ist das Ticket nach München übrigens schon gebucht. Er gehört zum Trainerteam der Ruderjugend NRW, die in München ihren Titel als Bundessieger verteidigen möchte.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen