Samuel Ljuri holt zwei Titel

Lisa Michajlova (FC Schalke 04).
Lisa Michajlova (FC Schalke 04).
Foto: Felix Hoffmann

Dorsten..  Die Jäger des kleinen Zelluloid-Balles machen keine Kompromisse, wenn es um Titel geht: Bei den Kreismeisterschaften im Tischtennis wurde am Wochenende bis spät in die Nacht hinein um die Entscheidungen gerungen. Die 380 besten Spieler des Kreises waren an drei Tagen Gast des TTV Hervest, der sich nicht nur über die gelungene Ausrichtung, sondern auch über sportliche Erfolge freuen durfte.

26 Stunden Tischtennis an insgesamt drei Spieltagen, rund 1500 Spiele an 28 Tischen. Die Zahlen machen deutlich, welchen Organisationsaufwand der TTV Hervest betreiben musste, um den Kreismeisterschaften einen würdigen Rahmen zu verleihen. „Wir können zufrieden sein. Trotz der Masse an Entscheidungen hatten die Spieler kaum Wartezeiten. Die Resonanz der Gäste war durchweg positiv“, berichtet Andre Kapteina. Der Jugendwart und Trainer des TTV Hervest verließ am Wochenende die Petrinumhalle nur, um zu schlafen. „Es mussten immer 15 bis 20 Helfer vor Ort sein, um den Turnierablauf und die Bewirtung sicherzustellen“, erklärt TTV-Urgestein Josef Pöppelbuß. Der 64-Jährige war nicht nur als Helfer, sondern auch als aktiver Spieler im Einsatz.

Fotostrecke: Kreismeisterschaft 2012

Auf beiden Seiten erfolgreich, denn Pöppelbuß feierte an der Seite von Klaus Strothoff den Gewinn der Kreismeisterschaft im Doppel der Senioren 60. Auf Platz zwei landete die Paarung Bruno Gewert/Rüdiger Derrix vom TSC Dorsten. Ohnehin gab es an den drei Tagen aus heimischer Sicht eine ganze Reihe an Erfolgen zu vermelden. So kamen im Einzel der Senioren 60 gleich drei Spieler auf das „Siegertreppchen“. Kreismeister ist Klaus Strothoff (TTV) vor Rüdiger Derrix (TSC Dorsten) und Josef Pöppelbuß. Dritter wurden auch Rüdiger Derrix (TSC Dorsten) und Stefan Lelen im Doppel der Herren-C-Konkurrenz.

Dirk Kunze (TTV) wurde bei den Senioren 40 Dritter im Einzel und an der Seite von Dirk Zagorski (TST Buer-Mitte) Zweiter im Doppel. Bei den A-Schülern führte kein Weg an Samuel Ljuri vom TTV Hervest vorbei. Im Einzel besiegte er im Finale Alexander Kummutat (DJK Germania Lenkerbeck), im Doppel holte er sich an der Seite von Vereinskamerad Philip Synofzik dann auch den zweiten Kreismeister-Titel.

Auch der SV Altendorf verließ die Sporthalle nicht ohne Titel. Volker Scherweit und Michael Fuhrmann siegten im Doppel der Herren D. Tobias Steven und Rene Rupietta landeten auf dem geteilten dritten Rang. Im Einzel der Herren D gab es dritte Plätze für Rupietta und Stefan Walkötter (TTV). Aus Sicht des TTV Hervest rundete Daniel Bergmann das gute Vereinsergebnis ab. Zusammen mit Ole Brockmeyer (Recklinghausen) gewann er das Doppel der Junioren. Jeanine Simon (TTV) belegte mit Katharina Kiehl (Schalke 04) den zweiten Platz im Mädchen-Doppel.

 
 

EURE FAVORITEN