RV Dorsten erlebt Meisterschaft der vierten Plätze

Benedikt und Lukas Müller ruderten am vergangenen Wochenende bei den Landesmeisterschaften in Krefeld gegen aktuelle Vizeweltmeister.
Benedikt und Lukas Müller ruderten am vergangenen Wochenende bei den Landesmeisterschaften in Krefeld gegen aktuelle Vizeweltmeister.
Foto: privat

Krefeld..  Die Herbstsaison endete am vergangenen Wochenende mit viel Sonne und wenig Wellen bei den Landesmeisterschaften im Rudern auf der 1000-Meter-Distanz auf dem Elfrather See in Krefeld. Mit dabei: zahlreiche Dorstener Nachwuchs- und Erfolgsruderer. Eine Übersicht.

U17, Einer: Christopher Reinhardt durfte sich als einziger im Junior-B-Einer beweisen. Im Vorlauf noch Erster, erreichte er im Endlauf einen guten vierten Platz.

Zweier ohne Steuermann: Hier gingen nach der guten Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften im Juni Aaron Jauer und Malte Enbergs an den Start, allerdings im Junior-A-Rennen, da es im Junior-B-Rennen keine Gegner gab. Auch hier wurde ein guter vierter Platz hinter den Booten aus Uerdingen, Münster und Krefeld errudert.

Vierer mit Steuermann: Endlich gab es nach vielen Jahren wieder ein Großbootrennen mit Dorstener Beteiligung. Malte Enbergs, Aaron Jauer, Christopher Reinhardt, Malte Tewes und Till Gerling als Steuermann kamen allerdings fast zu spät zum Vorlaufsstart, was nicht nur die Nerven des Trainers mächtig strapazierte. Heraus kam Bestzeit, im Finale reichte es immerhin zu Rang vier.

Doppelvierer mit Steuermann: Noch nie in der Geschichte des RV wurde ein Rennen auf Landesmeisterschaften in dieser Klasse gefahren. Schlagfrau Isabell Ritlewski, Carolin Doerfler, Hanna Gabriel, Tine Gerling und Steuermann Tim Gerling fuhren ein tolles Rennen und landeten auf Rang drei.

U19: Moritz Gabriel war im Junior-A-Einer am Start, der schon vor 14 Tagen an gleicher Stelle vier Siege im Einer einfuhr. Im Vorlauf auf Rang zwei, musste er sich im Endlauf der starken Konkurrenz beugen und landete auf Platz vier.

U23: Hier gingen die Brüder Benedikt und Lukas Müller im Senior-A-Zweier ohne Steuermann ins Rennen, gegen amtierende Vizeweltmeister hielt man bis ins Ziel sehr gut mit. Trotz eines starken Endspurtes reichte es nur zu Platz drei.

Mit dieser Meisterschaft ist die Herbstsaison beendet, die Aktiven befinden sich bereits im Wintertraining.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen