Kültürspor hat kaum noch Chancen

Es sind die Wochen der Entscheidung für Kültürspor Datteln. Am Sonntagnachmittag trifft das Schlusslicht der Kreisliga A2 von Interimstrainer Selcuk Yüksel auf den Tabellenvierten DJK GW Erkenschwick (15 Uhr).

Datteln.. Eins steht fest: Sollten die Gastgeber auf dem Tennengeläuf an der Wiesenstraße nicht punkten, ist das Kapitel Klassenerhalt endgültig abgeschlossen. "Ich denke, das Thema ist durch, wenn man sich den Abstand zu den anderen Mannschaften anschaut", sagt Selim Kanbur, erster Vorsitzender von Kültürspor.

Nach jetzigem Stand wäre Kültürspor sogar bereits abgestiegen, weil sich vier Teams aus dem Fußballkreis Recklinghausen in der Abstiegszone der Bezirksliga befinden. Und das zieht in beiden Kreisliga-A-Staffeln je drei Absteiger nach sich. Dass sich das noch ändert, ist sehr unwahrscheinlich, aber möglich.

Aber immerhin: Eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt hat Kültürspor noch bei vier Zählern Rückstand auf den Vorletzten Preußen Hochlarmark und acht auf Vestia Disteln II.

Auch wenn bei der Yüksel-Elf die Zeichen auf Abstieg stehen - die drei Punkte einfach abgeben wollen die Platzherren nicht, betont Kanbur: "GWE ist stark, vor allem in den zurückliegenden Wochen. Aber das Hinspiel haben durch zwei Strafstoßtore mit 0:2 verloren. Wir werden kämpfen."

Ob Yüksel am Sonntag an der Seitenlinie stehen wird oder bei Personalnot sogar selbst aufläuft, ist noch unklar. Er hat einen Trauerfall in der Familie.

EURE FAVORITEN