Knifka und Müller holen zweiten Platz

Köln..  Bei der Landesmeisterschaft über 1000 Meter auf dem Hürther Otto-Maigler-See blieben die Ruderer des RV Dorsten am Wochenende trotz starker Leistungen ohne Titel.

Am Samstag ging Tim Knifka im Senior-Männer-Einer an den Start. Im sechs Teilnehmer starken Feld gab es nur einen Endlauf mit sechs Booten. Am Ende musste Tim Knifka mit Platz drei hinter Heiner Schwartz aus Leverkusen und dem starken Michael Weppelmann aus Münster, der Landesmeister wurde, zufrieden sein. Am Sonntag waren die Bedingungen mit Sonne und windstille sehr gut. Für den Junior-B-Doppelzweier mit Malte Enbergs und Christopher Reinhardt reichte es nicht zum Einzug ins Finale, da man mit Platz sechs im Vorlauf die sehr starke Konkurrenz ziehen lassen musste. Das spannendste Rennen war dann am Nachmittag der Senior-Männer-Doppelzweier mit Benedikt Müller und Tim Knifka, der für den immer noch angeschlagenen Lukas Müller auf den Schlagplatz rückte. Auch hier fiel der Vorlauf wegen Abmeldungen aus und im sechs Boote umfassenden Feld gab es im Finale ein sehr spannendes Rennen. Das Dorstener Boot lag nach fulminantem Startspurt bis 250 Meter vor dem Ziel in Führung. Am Ende fehlte die Substanz für den Endspurt, den nur noch das Boot vom TVK aus Essen hatte und mit einem Luftkasten Vorsprung Landesmeister vor Tim Knifka und Benedikt Müller wurde.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen