Hohes Tempo anschlagen

Ihr erstes Pflichtspiel haben die Westfalenliga-Fußballerinnen des 1. FFC 2003 in diesem Jahr bereits gemeistert. Nach dem erfolgreichen Auftritt im Verbandspokal lautet die Marschroute für das Team von Andreas Krznar für das Gastspiel beim BSV Brochterbeck daher nachlegen.

Recklinghausen.. Der FFC-Coach blickt diesem Kellerduell zuversichtlich entgegen. "Wir haben in der Vorbereitung intensiv gearbeitet." Optimistisch stimmen Krznar auch die Leistungen in den Testspielen und im Pokal beim SV Waldesrand Linden (3:0). Seine Elf habe zuletzt "ein gutes Tempo" angeschlagen, so Krznar. "Wir sind gut drauf."

Die Recklinghäuserinnen, die in Tecklenburg ihre beste Formation aufbieten können, werden selbstbewusst antreten, auch wenn sie den kampfstarken Brochterbeckern Respekt zollen.

Unterdessen meldet der 1. FFC einen Neuzugang. Von den U17-Juniorinnen des VfL Bochum kommt Ann-Kathrin Mosolf. Weil die Abmeldung zu spät erfolgte, ist die offensive Mittelfeldspielerin für Meisterschaftsspiele nicht einsatzberechtigt.

EURE FAVORITEN