"Gutes Spiel"

Das was ein Riesenfortschritt im Vergleich zu den letzten drei Spielen, stellt Michael Pannenbecker nach dem 2:2 (1:1) gegen die SpVg. Emsdetten fest. Mit ein bisschen Glück, führt der Coach der Sportfreunde Stuckenbusch fort, hätten wir gewinnen können.

Recklinghausen.. Nur ein Quäntchen hat dem Landesligisten vom Leiterchen in der 87. Minute gefehlt, als der Kopfball von Tobias Bockhoff nur an die Querlatte des Emsdettener Tores ging. Unter dem Strich sei die Punkteteilung gegen den Tabellensechsten das gerechtere Ergebnis gewesen, urteilt Pannenbecker.

"Ich habe ein gutes Spiel gesehen - für diese Platzverhältnisse", berichtet der Stuckenbuscher Trainer. "Es ist beschämend, was die Stadt uns hier zur Verfügung stellt." Auf dem holprigen Rasen war ein gutes Kombinationsspiel nur schwer möglich. Stuckenbusch biss sich dennoch sogleich ins Spiel und ließ keinen Zweifel aufkommen, die 0:4-Pleite in Lünen gutmachen zu wollen.

Die Hereingabe von Christian Johns fing Torhüter Pascal Göcke vor dem heranstürmenden Mirko Eisen ab ( 9.). Emsdettens Keeper konnte wenig später den Stuckenbuscher Torjäger nur robust stoppen, nachdem Eisen nach einem Emsdettener Rückpass entschlossen nachgesetzt hatte. Schiedsrichter Christian Naskrent (Dortmund) entschied auf Elfmeter, den Christian Johns sicher zum 1:0 verwandelte (26.). In der Folgezeit drängte das Team von Christian Bienemann auf den Ausgleich, den Patrick Teriete schließlich per Kopf erzielte (39.). Nur 120 Sekunden nach Wiederanpfiff hatten die Platzherren wieder die Nase vorn: Tobias Portmann schlenzte einen Freistoß von der Strafraumgrenze unhaltbar zum 2:1 in die Emsdettener Maschen.

"Beide Mannschaften spielten voll auf Sieg", erkannte Pannenbecker. Stuckenbusch bemühte sich um das vorentscheidende dritte Tor, der finale Pass kam oft aber nicht an. Daher mussten die Platzherren zittern, da Emsdetten nicht mit leeren Händen die Heimfahrt antreten wollte. Das mussten sie auch nicht. Nach Foul von Portmann an Rabah Abed zeigte der Unparteiische ein zweites Mal auf den Punkt. Abdelmounaim Belkadi traf zum 2:2 (80.).

EURE FAVORITEN