Gelungene Turnier-Premiere

Wenn zwei sich streiten, freut sich bekanntlich der Dritte: Beim 1. internationalen Futsal-Turnier des Gehörlosensportvereins (GSV) in der Suderwicher Helmut-Pardon-Halle haben die niederländischen Mannschaften FC Lighttown aus Eindhoven und G.D.V.V. Martinistad aus Groningen in der Vorrunde den Maßstab gesetzt.

Recklinghausen.. Beide Teams marschierten mit makelloser Bilanz - verlustpunktfrei und ohne Gegentor - durch die erste Turnieretappe. Am Ende behielt mit dem GSV Düsseldorf jedoch die Mannschaft die Oberhand, die sich die Bezeichnung "Torfabrik" redlich verdiente.

25 Mal versenkte das Team aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt den Ball erfolgreich im gegnerischen Tor. Belohnt wurde der Turniersieg mit einem Preisgeld von 350 Euro und großem Pokal.
Insgesamt 18 Mannschaften hatten sich dem sportlichen Vergleich gestellt. Die Ersten der vier Vorrundengruppen machten den Turniersieg unter sich aus.

Düsseldorf behielt nicht nur gegen die beiden niederländischen Teams, die sich im direkten Duell (0:0) regelrecht neutralisierten, die Oberhand, sondern auch gegen den GTSV Essen II.

Ausrichter GSV Recklinghausen war mit zwei Mannschaften vertreten. Für beide verlief das Turnier ähnlich. Beide beendeten die Vorrunde jeweils mit drei Punkten auf dem Konto und trafen in der Platzierungsrunde der Gruppenvierten aufeinander. Das interne Duell ging mit 2:1 an die Zweitvertretung, die damit vor dem GSV I auf Rang 15 landete.

Christian Stern, Leiter der Fußball-Abteilung, zog nach der Turnierpremiere eine positive Bilanz, zumal mit 150 Besuchern der Zuschauerzuspruch groß war. "Alles ist reibungslos verlaufen." Auch die sogenannte "dritte Halbzeit" mit Cocktails und einer Disco sei bei allen Beteiligten gut angekommen, so Stern.

EURE FAVORITEN