Aufstieg oder nicht? Verwirrspiel um TTC-Damen geht weiter

Die Aufstiegsrunde haben die Kreisliga-Damen des TTC BW Datteln gewonnen. Eigentlich wäre somit der Weg frei in die Bezirksklasse so will es schon das Regelwerk. Doch der zuständige Tischtennis-Verband hat sein Veto eingelegt.

Datteln.. Der Grund für das Durcheinander um die Eingruppierung liegt in der noch nicht ganz klaren Konstellation der oberen Spielklassen. Da hatte es nämlich eine Liga-Reform gegeben, die allerdings nicht ganz reibungslos abläuft. "Das ist schon kurios", meint Markus Giesa, Vorsitzender des TTC Blau-Weiß. Denn eigentlich sind die Dattelnerinnen nach dem erfolgreichen Abschneiden in der Aufstiegsrunde berechtigt, zukünftig eine Liga höher, also in der Bezirksklasse, anzutreten. "Trotzdem sind wir im Moment nur der erste Anwärter auf den Aufstieg", so Giesa weiter.

Doch es besteht Hoffnung: Am Mittwochabend findet die Bezirksversammlung statt. Und die Verantwortlichen des TTC Blau-Weiß hoffen nun, dass das Verwirrspiel um ihre Damen dann ein Ende findet. Denn wie Markus Giesa erfuhr, soll der TTC BW Ottmarsbocholt einen Antrag gestellt haben, dass seine Damenmannschaft von der Bezirksklasse in die Bezirksliga aufsteigen kann. Das Problem ist im Grunde das gleiche wie in Datteln. Wird dem Antrag stattgegeben, hätte das natürlich direkte Auswirkungen auf die heimischen Tischtennisspielerinnen. Dann nämlich wäre ein Platz in der Bezirksklasse frei und somit auch der Weg für den TTC BW Datteln. "Deshalb werden wir natürlich für den Antrag von Ottmarsbocholt stimmen", kündigt Markus Giesa an.

EURE FAVORITEN