95/08 feiert Auswärtssieg

Die Spvgg. 95/08 freute sich über einen gelungenen Sonntagnachmittag: Mit 4:2 (3:2) gewann die Mannschaft von Trainer Maik Steffen im Auswärtsspiel beim SV Vestia Disteln II und hat nach vier Spielen eine ausgeglichene Bilanz: zwei Siege, zwei Niederlagen.

Herten.. 
Nach einer 2:0-Führung, erzielt durch Martin Tatura (19.) und Pascal Schäfer (26.), durchlebte die Spvgg. 95/08 eine kritische Phase. Innerhalb kurzer Zeit glichen Dennis Chilla (27.) und Kalasch Saado (31.) für Disteln aus - 95/08 war nervös. "In dieser Phase waren wir fahrig und haben fahrlässig gespielt", kommentierte Steffen.

Doch noch vor der Pause fing sich seine Elf wieder. Martin Tatura erzielte die erneute Führung (45.). "Nach der Pause haben wir hinten nichts mehr zugelassen und vorne alles klar gemacht", erklärte Steffen. Erneut Martin Tatura schoss das 4:2 (67.) und sorgte damit für die Entscheidung. "Wir hätten noch mehr Tore schießen müssen", sagte Steffen, der jetzt vor allem zwei Prioritäten sieht: "Wir müssen weiter punkten und unsere Fehler abstellen."
Gegen die Distelner standen Steffen wieder mehr Spieler zur Verfügung. "Wir haben endlich wieder die personellen Alternativen für unser Spiel", sagte Steffen. "Das sorgt für einen gesunden Konkurrenzkampf, der uns immer besser macht."

EURE FAVORITEN