TVD verpatzt letzten Test

Essen..  Der Bezirksligist TVD Velbert kommt wenige Tage vor dem Beginn der Rückrunde nicht so recht in Tritt. Beim SC Werden-Heidhausen, ebenfalls Bezirksligist, setzte es für die Elf von Rosario Sparacio eine verdiente 0:3-Niederlage. Nach dem zwar erfolgreichen, aber wenig überzeugenden 5:3 über den B-Ligisten Langenberger SV war dies bereits der zweite Rückschlag binnen weniger Tage.

„Wir wissen, dass wir es besser machen können und müssen. Alle 15 eingesetzten Spieler haben nicht das gebracht, was wir uns wünschen“, zeigte sich Sparacio unzufrieden mit der Darbietung seiner Mannschaft. Nach einer vernünftigen Anfangsphase mit einer guten Gelegenheit brachte die Offensive des Turnvereins kaum noch etwas zustande. Obendrein fehlte es an Abstimmung zwischen den Mannschaftsteilen. Viel Zeit bleibt den Bäumern nicht mehr, um an wichtigen Stellschrauben zu drehen. Bis zum Spiel am Sonntag gegen den Tabellenfünften VfB Solingen haben Sparacio und Co. nur noch zwei Trainingseinheiten für den finalen Feinschliff.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel