SSVg Velbert hat gute Erinnerungen an Homberg

Jeffrey Tumanan (li.) vor acht Jahren gegen HombergsKamil Kuzniarz. Die SSVg gewann am 1. Spieltag der Saison 2006/07 im PCC-Stadion mit 3:0.
Jeffrey Tumanan (li.) vor acht Jahren gegen HombergsKamil Kuzniarz. Die SSVg gewann am 1. Spieltag der Saison 2006/07 im PCC-Stadion mit 3:0.
Foto: waz
Wenn Fußball-Oberligist SSVg Velbert am Sonntag zum Meisterschaftsstart beim VfB Homberg antritt, werden Erinnerungen wach. Vor genau acht Jahren feierten die Niederberger hier eine tolle Saisonpremiere.

Velbert.. Schon oft haben sich der VfB Homberg und die SSVg Velbert in der Oberliga oder der NRW-Liga gegenüber gestanden. Passend zum Saisonstart sei an das Spieljahr 2006/07 erinnert, da gab es diese Partie wie am kommenden Sonntag auch am allerersten Spieltag und an gleicher Spielstätte, nämlich im Duisburger PCC-Stadion. Und die SSVg hat an diese Saisonpremiere gute Erinnerungen.

Vor ziemlich genau acht Jahren, am 6. August 2006, gewannen die Velberter nämlich beim VfB Homberg mit 3:0. Und gleich drei SSVg-Spieler, die seinerzeit auf dem Platz standen, sind immer noch dabei. Torwart Marcel Grote und Jeffrey Tumanan spielen immer noch für die Velberter, Verteidiger Thomas Schlieter steht inzwischen im Homberger Kader.

Es war seinerzeit ein tolles Spiel, das die Velberter da abgeliefert hatten. Als Gästeteam dominierten sie das Geschehen, allerdings hatten sie nach einer Stunde immer noch kein Tor erzielt. Also wechselte Trainer Frank Kurth für Verteidiger Andre Adomat einen weiteren Stürmer ein: Michael Rentmeister. Eine gute Wahl, denn keine zehn Minuten später verwertete er die gute Vorarbeit von Jeffrey Tumanan zum 1:0.

Zwei Finnern-Tore obendrauf

Damit war der Bann gebrochen und Christopher Finnern legte noch zwei weitere Treffer zum 3:0-Endstand nach. Die mitgereisten Velberter Fans skandierten: „Nie mehr, Oberliga, nie mehr!“

Allerdings: Mit dem Aufstieg mussten sie doch noch etwas warten: Im Sommer 2012 war dann aber doch der ersehnte Sprung in die Regionalliga geglückt. Und auch in dieser Aufstiegssaison hatte die SSVg beim VfB Homberg gespielt — ebenfalls mit denkwürdigem Erfolg. Mit einem 5:1-Sieg fuhren die Velberter, die damals von Lars Leese trainiert wurden, nach Hause und setzten einen Meilenstein auf dem Weg in Richtung Regionalliga-Relegation.

 
 

EURE FAVORITEN