NHC-Damen bleiben souverän

Tim Bertram
Nicht zu stoppen sind derzeit die Handball-Damen des Niederbergischen HC in der Landesliga. Auf den deutlichen Auswärtserfolg beim LTV Wuppertal ließ der NHC nun einen klaren Heimsieg über Solingen folgen.
Nicht zu stoppen sind derzeit die Handball-Damen des Niederbergischen HC in der Landesliga. Auf den deutlichen Auswärtserfolg beim LTV Wuppertal ließ der NHC nun einen klaren Heimsieg über Solingen folgen.
Foto: Socrates Tassos
Die Landesliga-Damen des Niederbergischen HC gewinnt klar mit 27:17 gegen den Solinger TB und freuen sich nun auf Spitzenreiter HSV Wuppertal

Neviges. Niederbergischer HC -
Solinger TB 27:17 (12:5)

NHC: Lider, Gloger – Tewes (2), Ju. Küppers, Felchner (3), K. Korzer, Röwer, Stürmer (6), Strunz, Jo. Küppers (4), Klem (1), Zimmermann (2), Krug (7), Hardt (2)

In der Handball-Landesliga der Damen konnte der Niederbergische HC erneut überzeugen. Nach einem starken Auftritt beim LTV Wuppertal empfing die Mannschaft von Trainer Karsten Buchholz den Solinger TB zur Landesliga-Begegnung.

Dabei zeichnete sich recht schnell ab, wer nach 60 gespielten Minuten als Sieger vom Feld gehen sollte. Gegen einen unterbesetzten Gast aus Solingen erwischten die Niederbergerinnen einen sehr guten Start und konnten die ersten vier Tore der Partie erzielen. Eine sehr konzentriert agierende Defensive gepaart mit einer gut aufgelegten Sandra Lider im Tor stellten den STB vor eine unlösbare Aufgabe. In der Offensive konnten die NHC-Damen sowohl durch gelungene Einzelaktionen, als auch durch sehenswerte Spielzüge erfolgreich abschließen. Zur Pause stand es 12:5.

Auch im zweiten Durchgang lief es. Zwischen den Pfosten stand nun Christine Gloger, die es ihrer Vorgängerin gleich tat und hervorragend hielt. Darüber hinaus konnten sich einige Spielerinnen, die in dieser Saison bislang weniger Spielzeit bekommen hatten, in Szene setzen. Insgesamt boten Niederbergerinnen erneut eine geschlossene und harmonische Mannschaftsleistung und gewannen letztendlich verdient mit 27:17 gegen den Solinger TB .

Die NHC-Damen haben nach diesem Erfolg nun acht Punkte aus sechs Spielen auf dem Konto. Auf ein spielfreies Wochenende folgt der nächste Spieltag und ein schweres Spiel gegen den HSV Wuppertal. „In diesem Spiel wird es darauf ankommen, wieder an das Leistungslimit zu kommen.“, blickt Trainer Karsten Buchholz auf die bevorstehende Aufgabe. „Ich halte einen Sieg dort nicht für unmöglich – sehe uns aber im Vorfeld eher noch als Außenseiter.“