Knappe Niederlage für tapfer kämpfende NHC-Damen

Tim Betram
Gut gekämpft und trotzdem verloren haben die NHC-Damen.s
Gut gekämpft und trotzdem verloren haben die NHC-Damen.s
Foto: Socrates Tassos
Der Niederbergische HC unterliegt im Heimspiel dem TV Haan denkbar knapp. Zu keiner Zeit fanden die Gastgeberinnen zu ihrem Offensivspiel.

Neviges. Niederbergischer HC -
TV Haan 21:23 (11:13)

NHC: Lider, Illigen – Ju. Küppers (1), Seidler (2), Röwer (3), Strunz, Jo. Küppers, Zimmermann (1), Hardt, Tewes (2), Krug (4), Korzer, Stürmer (3), Klem (5).

In der Handball-Landesliga der Damen musste der Niederbergische HC eine knappe Niederlage gegen einen Tabellennachbarn hinnehmen. Im heimischen Waldschlösschen unterlag das Team von Trainer Karsten Buchholz dem TV Haan.

Mit einer überzeugenden Leistung in Wülfrath hatten sich die Buchholz-Damen in die Herbstpause verabschiedet. Im ersten Spiel nach der Pause empfingen die Niederbergerinnen den TV Haan in Neviges – NHC-Coach Buchholz erwartete einen unangenehmen Gegner. Diesen Erwartungen wurden die Gäste aus Haan auch gerecht. Von Beginn an mussten die Gastgeberinnen einem Rückstand hinterherlaufen. Insbesondere die treffsicheren Außenspielerinnen des TVH machten dem Buchholz-Team zu schaffen. Durch den fehlenden Zugriff in der Defensive fanden die Niederbergerinnen zu keinem Zeitpunkt in ein temporeiches Offensivspiel.

NHC verpasst die Wende

Im zweiten Durchgang blieb die Begegnung spannend. Dies lag auch an der guten Moral der NHC-Damen, die trotz des ständigen Rückstandes nicht aufgaben und den Anschluss halten konnten. Doch in den entscheidenden Momenten, in denen die Niederbergerinnen in Führung hätten gehen können, fehlte es etwas an Durchsetzungsvermögen. Letztendlich konnte die erste Damenmannschaft des Niederbergischen HC die Partie nicht mehr zu ihren Gunsten drehen und der TV Haan ging als Sieger vom Feld.

NHC-Coach Karsten Buchholz lobte nach dem Spiel die „gute kämpferische Leistung“ seiner Mannschaft und blickt bereits auf die kommenden Aufgaben. Die NHC-Damen rangieren nun mit vier Punkten aus den ersten vier Saisonspielen auf einem soliden fünften Tabellenplatz