Herweg sorgt für erfolgreiches Möllmann-Debüt

Velberter Jubel nach dem Tor zum Sieg im Auswärtsspiel.
Velberter Jubel nach dem Tor zum Sieg im Auswärtsspiel.
Foto: Micha Korb
Thorsten Möllmann feiert mit einem Auswärtssieg einen guten Einstand beim TVD – und weiß, bei wem er sich zu bedanken hat.

Wuppertal.  Auch das zweite Spiel nach der Trennung von Trainer Alfonso Del Cueto gestaltete TVD Velbert erfolgreich: Zum Einstand von Coach Torsten Möllmann siegten die Bäumer beim SV Jägerhaus Linde mit 2:0.

Die Platzherren begannen wie erwartet, standen sehr tief und versuchten über lange Bälle in die Spitze und Konter zum Erfolg zu kommen. Damit waren sie sogar hin und wieder gefährlich, doch gleich zweimal rettete Torhüter Sebastian Herweg im Duell 1:1 gegen einen Wuppertaler Angreifer, der völlig frei vor ihm auftauchte.

Den einzigen Treffer vor der Pause erzielten aber die Gäste. Christos Karakitsos flankte und Julian Gaulke grätschte in den Ball, traf ihn voll, so dass er unhaltbar im Winkel landete.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Linder etwas mutiger und drängten die Velberter phasenweise sogar hinten rein.

Neuer Trainer sieht noch viel Arbeit

Doch Herweg schien unbezwingbar, rettete mehrfach in höchster Not und als er einmal doch geschlagen war, retteten seine Vorderleute auf der Linie.

Karakitsos hätte schon früher das 2:0 erzielen können, als er bereits den Torwart umspielt hatte, doch ein Wuppertaler klärte auf der Linie.

Möllmann: „Das hätte auch 8:4 oder 8:5 ausgehen können“

Nach einer knappen Stunde stand es dann aber doch 2:0: Einen Eckball von Julian Gaulke köpfte der aufgerückte Abwehrakteur Maik Bleckmann unhaltbar ins Tor. In der Folge hatten TVD Räume für Konter und hätte noch Tore nachlegen können, doch sie spielten die Gegenstöße nicht genau zu Ende.

„Das Spiel hätte auch 8:4 oder 8:5 ausgehen können“, meinte Thorsten Möllmann. „Man hat deutlich gesehen, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben. Hätten wir nicht einen überragenden Torwart gehabt, der Weltklasse gehalten hat, hätten wir die Partie nicht gewonnen.“

>> SO HABEN SIE GESPIELT:

SV Jägerhaus Linde – TVD Velbert 0:2 (0:1)
TVD: Herweg, Venturiello, Amjahad, Bleckmann, Raudino (89. Ali-Khan), Gaulke, Anastasiou (81. Ifrassen), Karakitsos (70. Tahiraj), Es-Sassi, Sparacio, Zovko.
Tore: 0:1 Gaulke(23.), 0:2 Bleckmann (58.).

 
 

EURE FAVORITEN