Heiligenhaus will Verfolger abwehren

Velbert..  Zum Spitzenspiel der Bezirksliga kommt es am Sonntag auf dem Sportplatz Höferhof, wenn der Tabellendritte TV Dabringhausen den Spitzenreiter SSVg 09/12 Heiligenhaus empfängt.

„Wir können den Gegner auf Distanz halten und genau das wird unser Ziel sein“, kündigt Trainer Dietmar Grabotin an. Dabei sieht er es als Vorteil an, dass sich die Platzherren nicht wie die Abstiegskandidaten tief in der eigenen Hälfte verschanzen können. „Es ist ihre letzte Chance, vielleicht doch noch einmal heranzukommen, deshalb müssen sie schon kommen und selbst etwas machen“, meint der Coach.

Deniz Top, der den beruflich verhinderten Grabotin beim Nachholspiel unter der Woche in Wermelskirchen vertrat, glaubt aber auch nicht, dass die Dabringhausener voll auf Offensive setzen werden. „Es ist für sie zwar ein Sechs-Punkte-Spiel, aber sie werden uns wohl kaum ins offene Messer laufen. Ich rechne eher damit, dass sich beide Teams erst einmal vorsichtig abtasten werden.“

Während der Heiligenhauser Vorsprung auf die Verfolger immer noch elf Punkte beträgt, stellt sich die personelle Situation nicht so günstig dar: Hakan Yalcinkaya zog sich am Mittwoch eine Zerrung zu. Neben Dennis Ter Haar (Rotsperre) fallen auch Mustafa Ali-Khan und Patrick Larisch aus, die in Wermelskirchen beide die fünfte Gelbe Karte sahen und nun eine Partie aussetzen müssen. Foto: Felix zur nieden

EURE FAVORITEN