Veränderungen sind zu erwarten

2015 kann kommen. Sportlich auf jeden Fall. Uns erwartet in dieser Hinsicht Hochspannung. Schaffen die Sportfreunde Siegen den Klassenerhalt in der Regionalliga? Daumen drücken allein wird da nicht helfen. Trainer Michael Boris steht mit seinem Team vor einer großen Aufgabe, die er am 5. Januar in der ersten Trainingseinheit des neuen Jahres in Angriff nehmen wird.

Im Hinterkopf schwebt den Siegerländer und Wittgensteiner Fußball-Freunden ein besonderes Highlight für die Saison 2015/2016 herum: Das Derby zwischen den Sportfreunden und dem TuS Erndtebrück - und zwar in der Regionalliga. Voraussetzung: Siegen muss die Klasse halten, Erndtebrück aufsteigen. Keine Utopie.

Und dann begleiten wir noch den TuS Ferndorf auf seinem weiteren Weg durch die 3. Handball-Liga. Der erneute Aufstieg in Bundesliga-Gefilde wird angestrebt. Nach dem einjährigen Gastspiel im deutschen Unterhaus in der Spielzeit 2012/13 spricht der TuS erneut ein gewichtiges Wörtchen mit in Sachen Aufstieg.

2015 kann die sportliche Landschaft in unserer Region gewaltig verändern.

EURE FAVORITEN