TV Dresselndorf zieht sich aus Regionalliga zurück

Neustart in der Volleyball-Oberliga: Trainer Tom Brinkmann vom TV Dresselndorf.
Neustart in der Volleyball-Oberliga: Trainer Tom Brinkmann vom TV Dresselndorf.
Foto: WP

Dresselndorf..  Der TV Dresselndorf tritt in der kommenden Spielrunde nicht mehr in der Volleyball-Regionalliga an. Wie Trainer Tom Brinkmann auf Anfrage mitteilte, hat der Verein fristgerecht zum ersten Mai sein Team für die Oberliga gemeldet.

Grund ist zum einen, dass mit Diagonalangreifer Dennis Bäumer ein wichtiger Pfeiler des Teams nach Kreuztal wechselt. Der Kapitän kehrt nach mehreren Jahren zu seinem zwei Klassen tiefer antretenden Heimatverein zurück, Knieprobleme hatten eine Fortsetzung in der Regionalliga unmöglich gemacht.

Zum anderen hatte der TVD wenig Hoffnung, in der kommenden Spielrunde wie früher eine Genehmigung für die Heimspielhalle zu bekommen. In der gerade abgelaufenen Runde hatten die Dresselndorfer immer nach Burbach ausweichen müssen.

„In der Oberliga können wir mit Zustimmung der anderen Vereine eine Genehmigung bekommen und wieder in den eigenen vier Wänden antreten“, so Brinkmann, der mit seinem Team in der Oberliga eine gute Rolle spielen möchte und scherzte: „Vielleicht verirrt sich ja auch noch ein brutal guter Student ins Siegerland und will hochklassig spielen, dann können wir auch direkt wieder oben angreifen.“

 

EURE FAVORITEN