Schnelle Sprinter und Staffeln

Die Staffeln der LG Kindelsberg Kreuztal waren beim Borsig-Meeting in Gladbeck schnell unterwegs.
Die Staffeln der LG Kindelsberg Kreuztal waren beim Borsig-Meeting in Gladbeck schnell unterwegs.
Foto: WP

Gladbeck..  Schnell, superschnell waren sie wieder unterwegs, die Sprinterinnen und Sprinter aus dem Seigerland. Auch das 11. Borsig-Meeting am Pfingstsamstag nutzten sie, um nicht nur persönliche Bestleistungen zu laufen oder - bei den Technikern - auch zu werfen, sondern weitere Qualifikationen für Deutsche Meisterschaften zu erfüllen oder auch die bereits erreichten Normen leistungsmäßig zu verbessern.

Die Sprinter aus der Kindelsberger Trainingsgruppe von Adalbert Roßbach und Udo Hermann bestätigten ihre Top-Form. Yannik Loth und Nils Löcher steigerten ihre diesjährigen Bestzeiten über 100 m auf 10,84 sec. bzw. 10,85 sec. Die 4x100 m-Staffel der LGK unterbot mit 42,07 sec. klar die Norm für die U23-DM in Wetzlar (43,20 sec.), ebenso auch das 4x100 m-Quartett der MJU20 mit 43,47 sec. für die Jugend-DM in Jena (Norm: 43,80 sec.), wobei sie den Gosenbacher U18-Athleten Ole Blech als Startläufer einsetzten, der im Vorlauf über 100 m seine Zeit auf gute 11,25 sec. steigerte.

Jannik Otto wirft den Speer 59,02 m

Die Kreuztaler 4x100 m-Staffel der WJU18 verbesserte sich auf 48,56 sec. (bisher 48,96 sec., womit sie die Fahrkarte für Jena/Norm: 50,20 sec. bereits gebucht hatte). Eva-Maria Nies steigerte ihre 100 m-Einzelzeit auf gute 12,24 sec.

Außerdem testete LGK-Trainer Helmut Menn auch einige Mehrkämpfer beim Borsig-Meeting, so beispielsweise den Müsener Yannik Otto. der seine Bestleistung im Speerwurf auf 59,02 m (bisher 58,12 m - U20-DM-Norm: 58,00 m) steigerte. Die Ferndorferin Olivia Plett war im Hochsprung der U20 dabei und wurde mit 1,63 m Dritte.

Auch einige Athleten des CLV Siegerland und der CVJM Siegen SG waren nach Gladbeck gereist.

Die Wilnsdorfer CLV-Sprinterin Nina Braun (U20) testete ihre 100 m-Form und überzeugte gleich im Vorlauf mit starken 11,90 sec. (im Endlauf wurde sie Zweite in 12,05 sec.)., womit sie beide DM-Normen (U23 in Wetzlar/12,30 sec. und U20 in Jena/12,40 sec.) klar unterbot.

Ebenfalls richtig schnell war erneut der Niederndorfer CVJM-Läufer Jona Grümbel über 400 m Hürden in 54,84 sec. (bisher 55,30 sec./U20-Norm: 56,70 sec.).

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel