Ohne Sowislo, Issa, Saidi – mit Lewe?

Die Sportfreunde Siegen planen für die Regionalliga-Saison 2012/13 auch nicht mehr mit Marius Sowislo. Er ist einer von acht Spielern die nun auf der Streichliste stehen. Foto: Traut.
Die Sportfreunde Siegen planen für die Regionalliga-Saison 2012/13 auch nicht mehr mit Marius Sowislo. Er ist einer von acht Spielern die nun auf der Streichliste stehen. Foto: Traut.
Foto: René Traut

Siegen.. Es war die turnusmäßige Pressekonferenz zum bevorstehenden Spiel der Sportfreunde Siegen in der NRW-Liga. Der Sonntagsgegner, der VfB Hüls, wurde jedoch in ein paar Sätzen abgehakt. „Hüls ist sehr heimstark, muss aber auf seinen Top-Torschützen Christian Erwig verzichten, der fällt verletzt aus. Jetzt stellen die vielleicht Karagülmez vorne rein, das ist auch kein Schlechter. Der Platz wird gut sein. Egal wie, wir wollen den nächsten kleinen Schritt machen und unsere gute Auswärtsbilanz weiter fortführen“, erklärte Sportfreunde-Trainer Michael Boris.

Acht Spielerstehen auf derStreichliste

Auch wenn die NRW-Liga-Saison beileibe noch nicht gelaufen ist und die Siegener zu ihrem Glück, dem direkten Aufstieg in die Regionalliga, aus acht Spielen vier Siege benötigen – Michael Boris geht von maximal 68 Punkten aus, die am Ende ganz sicher reichen –, so arbeiten die Sportfreunde hinter den Kulissen längst an der Zusammenstellung des Regionalliga tauglichen Kaders für 2012/13.

Für die Regionalliga planen die Sportfreunde neben Mittelfeld-Strippenzieher Issa Issa auch nicht mehr mit – und das kam dann doch ein wenig überraschend – Stürmer Marius Sowislo. Es ist kein Geheimnis, dass man sich mehr von dem 29-jährigen Angreifer versprochen hatte. Doch wie sollte der gebürtige Pole nach zwei so großen verletzungsbedingten Rückschlägen auch seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen können?

Nach seinem Mittelfußbruch im Frühjahr 2011, mühsamem Aufbautraining, zog sich der Ex-Klevener dann Ende Juni des vergangenen Jahres bei einem Allerweltsfoul im Training wieder einen Haarriss an gleicher Stelle zu und der 1,88 Meter große zurückhaltende und sympathische Spieler war erneut für Monate auf Eis gelegt.

„Wir haben nicht die Zeit, die wir ihm geben müssten, bis er uns in der Regionalliga so helfen kann, wie wir das brauchen werden“, sagte Michael Boris – und im 22er Regionalliga-Kader, das betonen Boris und der Sportliche Leiter Lutz Lindemann immer und immer wieder, wird in der Offensive mehr Körpergröße und eine höhere Schnelligkeit gebraucht.

Michael Boris: „Wir sind vorne noch nicht so besetzt, wie ich mir das vorstelle. Ob Hettich in der Regionalliga 12 bis 14 Tore schießt, das weiß ich nicht. Wir brauchen etliche Leute, die zuletzt regelmäßig Regionalliga gespielt haben. Neuzugang Süßenbach hat 51 Regionalliga-Einsätze, die kann man ihm nicht mehr wegnehmen.“ Zur Offensivabteilung sagte der Cheftrainer ergänzend: „Es ist doch so: Hettich und Binder sind unsere Top-Torschützen, dass sind keine Spieler von vorne.“

Auf der Streichliste für die Regionalliga stehen weiterhin Torwart Max Pauli, Michael D’Agostino, Masih Saighani, Christoph Göbel, Peter Stein, Anis Saidi, Marius Sowislo und Florian Schwarz (zurück in die 2. Mannschaft).

Auf die Frage, ob bei Issa Issa das letzte Wort gesprochen sei, zumal sich der Libanese zu den Vertragsverhandlungen nicht gerade einvernehmlich geäußert hatte, sagte Lutz Lindemann gestern Morgen: „Wir haben ein langes und gutes Gespräch gehabt, er ist nämlich am Donnerstag Vater geworden. Er wird uns verlassen, das steht fest. Aber der kriegt von mir ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Er hat sich nichts zu Schulden kommen lassen und er brennt darauf, weiterhin für uns zu spielen. Wir brauchen aber junge, schnelle, technisch gut ausgebildete Spieler, die sportlich und finanziell in unser Konzept passen. Natürlich will man nach einem Aufstieg am liebsten alle Spieler behalten, aber dann will ich mal sehen, was dann hier los ist, wenn wir nach acht Wochen die ersten Spiele verloren haben!“

„Lewejohann ist ein Typ, der jederMannschaft gut tut“

Die Verhandlungen mit René Lewejohann und Jörn Nowak laufen noch. Lindemann: „Natürlich ist das auch immer eine wirtschaftliche Frage. Jörn Nowak hat zuletzt nicht so stark gespielt, ansonsten aber eine solide Saison abgeliefert. Und Lewe, ja der tut als Typ jeder Mannschaft gut. Er ist nicht so ein weichgespülter Spieler, er kann ein richtiges Schwein sein. Das ist einer mit Ecken und Kanten, der auch uns gut tut. Ich traue ihm zu, dass er auch in der Regionalliga die Rolle eines Führungsspielers übernehmen kann.“

Abgänge – Neuzugänge

  • 8+1 Abgänge: Die Sportfreunde planen für die Regionalliga 2012/13 ohne die Spieler: Torwart Max Pauli, Michael D’Agostino, Masih Saighani, Christoph Göbel, Issa Issa, Peter Stein, Anis Saidi, Marius Sowislo und Florian Schwarz (zurück in die 2. Mannschaft).
  • 6 Neuzugänge: Torwart Stefan Kemmerling (18/Aachen), Max Süßenbach (20/U23 Energie Cottbus), Christian Runkel (22/SV Rothemühle), Marcus Mlynikowski (19/U23 SV Werder Bremen), Sinisa Veselinovic (21/SV Curslack-Neuengamme) – SF Siegen II: Mike Schrage.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen