Lea Jansohn und Silke Frank mit Bestnoten

Wingeshausen.  Regelmäßiges Training im Gerätturnen bietet in der Stadt Bad Berleburg nur der TSV Aue-Wingeshausen an – und so fungieren die Stadtmeisterschaften seit Jahren zugleich als Vereinsmeisterschaften, bei der in der vergangenen Woche 49 Turnerinnen des TSV an den Start gingen.

Die Spanne ist dabei groß – altersbedingt zwischen den Jahrgängen 1968 und 2011, in Sachen Herkunft zwischen Wunderthausen und Birkelbach. Die Turngruppen sind derart gut besucht, dass der Verein Interessenten aufgrund fehlender räumlicher und personeller Kapazitäten teilweise sogar zurückweisen muss.

Unterschiedliche Anforderungen

Bei den Titelkämpfen zeigten die Turnerinnen ihr Können beim Pflichtprogramm der P-Stufen, während die älteren Turnerinnen auch Kür-Übungen aus den Leistungsstufen LK 3 und LK 4 des Deutschen Turnerbundes darboten. Der Wettkampf wurde als Gerätevierkampf durchgeführt, wobei jeder die vier Geräte Sprung, Reck/Stufenbarren, Schwebebalken und Boden absolvieren musste.

Den Tageshöchstwert im Vierkampf erzielte die routinierte Silke Franke mit 67,10 Punkten knapp vor Lea Jansohn aus dem Gauliga-Team, die 66,95 Zähler erreichte – ganz vergleichbar ist dies jedoch nicht, weil Franke leicht davon profitierte, dass in den Altersklassen auf einer Holzbank statt dem hohen und schmalen Schwebebalken geturnt wird.

Beitzel glänzt am Schwebebalken

Die Bestwerte an den Geräten verteilten sich auf Bianca Saßmannshausen mit 17,80 Punkten am Boden, Lea Jansohn und Charlotte Loft mit je 17,10 Punkten am Stufenbarren und Anna Lena Brachmann mit 17,60 Punkten beim Sprung. Den Bestwert am „hohen“ Schwebebalken schaffte Schülerin Jule Beitzel mit 16,00 Punkten, die von Silke Franke am „tiefen“ Balken mit 17,80 Zählern noch übertroffen wurden.

Die Stadtmeisterinnen (alle TSV Aue-Wingeshausen) der einzelnen Jahrgänge im Überblick:

1968: Bianca Saßmannshausen 66,40

1972: Silke Franke 67,10

1983: Tina Wetter 62,50

1990: Anna Lena Brachmann 65,60

1998: Charlotte Loft 66,20
2000: Lea Jansohn 66,95

2002: Jule Beitzel63,10
2003: Nele Willert 60,95

2004: Anna Seiffert 62,25

2005: Aalyiha Keller 57,50

2006: Emma-Jolina Dickel 61,95

2007: Sanja Haschke 56,95

2008: Lorina Dreisbach 52,45

2009: Anni Schoenwolff 52,15

2010: Valena Dreisbach 45,65

2011: Rosalie Seidel 38,25

 
 

EURE FAVORITEN