Lara Hochdörffer setzt dem Hallen-Start die Krone auf

Wallau.  Ein kleiner Sprung über die Landesgrenze nach Hessen hat sich für acht Nachwuchsathleten der LG Wittgenstein gelohnt. Beim Schülerhallensportfest des FV Wallau startete die LGW in die Hallensaison und hatte bei verschiedenen Wettbewerben im Laufen, Springen und Werfen ebenso großen Spaß wie Erfolg.

Herausragende Athletin war Lara Hochdörffer vom Stammverein TV Laasphe. In der Altersklasse W11 war sie in vier Wettbewerben unschlagbar. Persönliche Bestleistung in der Halle zeigte sie mit 1,33 Metern im Hochsprung und mit 2,19 Metern im Standweitsprung. Hinzu kamen jeweils Platz 1 im 2x35m-Lauf (11,4 Sekunden) und im 4-Rundenlauf (1:11,3 Minute).

Die Laaspherin Franziska Walle (W11) erreichte mit 1,89 Metern persönliche Bestweite und Platz 3 im Standweitsprung. Im Hochsprung belegte sie den 5. Platz mit 1,21 Metern (p.B.). Mats Hochdörffer (M7) erreichte im Standweitsprung mit 1,56 Metern den 2. Platz.

Auch die Athleten vom LGW-Stammverein VfL Bad Berleburg zeigten beachtliche Leistungen. Fabian Loh glänzte dank 1,87 Metern im Standweitsprung als Sieger. Im Hochsprung (1,05m) und 2x35m-Lauf (12,3sec.) belegte er jeweils Rang 2. In der Altersklasse M10 mischte Micha Lamb vorne mit: Dreimal Platz 2 im Hochsprung (1,05m), 2x35m-Lauf (12,7sec.) und 4-Rundenlauf (1:15,4min.) und einmal Platz 3 im Standweitsprung (1,71m).

Drei junge Sportlerinnen des VfL waren am Start: Mit ihrer blitzschnellen Zeit von 6,3 Sekunden ging Fiona Lange (W9) als Siegerin aus dem 35m-Lauf hervor. Mia Knebel (W10) hatte ihre besten Platzierungen mit jeweils Platz 5 im 4-Rundenlauf (1:30,2min.) und im Hochsprung (0,90m). Als jüngste Wittgensteinerin war Hanna Loh (W6) dabei: Ihre beste Platzierung war Platz 8 im 35m-Lauf (10,7sec.).

 
 

EURE FAVORITEN