Kira Claudi wird Deutsche Meisterin

Kira Claudi vom LBC Banfetal wird Deutsche Meisterin, der Erndtebrücker Jurij Propp holt den Vize-Meistertitel.
Kira Claudi vom LBC Banfetal wird Deutsche Meisterin, der Erndtebrücker Jurij Propp holt den Vize-Meistertitel.
Foto: WP
Während Kira Claudi vom LBC Banfetal souverän Deutsche Meisterin der Flachstrecke wird und die Streckenbestzeit der weiblichen Teilnehmer läuft, hadert Jurij Propp (TuS Erndtebrück) nach einer Zeitstrafe mit sich und den Verantwortlichen und wird Deutscher Vizemeister.

Stadthagen/Wittgenstein..  Während Kira Claudi vom LBC Banfetal souverän Deutsche Meisterin der Flachstrecke wird und die Streckenbestzeit der weiblichen Teilnehmer läuft, hadert Jurij Propp (TuS Erndtebrück) nach einer Zeitstrafe mit sich und den Verantwortlichen und wird Deutscher Vizemeister.

Am Wochenende wurden in Stadthagen (Niedersachsen) die Deutschen Rollski Meisterschaften auf der Flachstrecke ausgetragen. Auf der 18 Kilometerstrecke lief die Juniorin Kira Claudi die absolute Tagesbestzeit. Tina Willert vom SV Lützel überquerte als viertschnellste weibliche Starterin die Ziellinie und wurde Zweite in der Damenklasse.

Regelverstoß kostet Vorsprung

Jurij Propp vom TuS Erndtebrück lag mit 22 Sekunden Vorsprung auf Siegeskurs, ehe er kurz vor dem Ziel mit einem Regelverstoß geahndet und einer Zeitstrafe von 30 Sekunden belastet wurde. Dies bedeutete Platz zwei auf der 27 Kilometerstrecke hinter Christian Schmidt aus Sachsen. Jürgen Treude vom SV Lützel konnte nach einem Sturz keinen vorderen Platz belegen. Niklas Bender überquerte als Achter die Ziellinie und siegte in der Juniorenklasse.

Am Sonntag wurde der 40. Bückeberger Rollski-Duathlon ausgetragen. Hier galt es zunächst einen fünf Kilometer Berglauf in Klassischer Technik und anschließend eine neun Kilometer Flachstrecke in Freier Technik zu absolvieren. Auch hier waren Kira Claudi und Jurij Propp das Maß aller Dinge.

Rennen dominiert

Kira Claudi setzte sich bereits am Start von ihren unmittelbaren Verfolgerinnen ab, baute ihren Vorsprung stetig aus und siegte schließlich mit fast zwei Minuten Vorsprung vor Anna Rockstroh (Sachsen), mit der sie vor einer Woche den Weltcupsieg im Teamsprint eingefahren hatte. Tina Willert erwischte einen schlechten Tag und erreichte von Rückenschmerzen geplagt abgeschlagen als sechste weibliche Teilnehmerin das Ziel.

Doppelstocktechnik am Berg

Jurij Propp, der den Berg nur mit Doppelstockschubtechnik auf Skatingrollern bewältigte, konnte sich bereits vor dem Rollerwechsel zusammen mit Oleksander Riep aus Berlin vom restlichen Feld absetzen. Kurz vor dem Ziel verschärfte Propp das Tempo und siegte mit sechs bzw. elf Sekunden Vorsprung vor Riep und Ch. Schmidt. Niklas Bender belegte im Gesamteinlauf der männlichen Teilnehmer den achten Platz, was wiederum den Sieg in der Juniorenklasse bedeutete.

 
 

EURE FAVORITEN