Große Namen in Erinnerung gerufen

Siegen-Wittgenstein.  Auch Nostalgie gehört dazu, wenn es um einen Blick zurück in die Liste der „Sportlerinnen des Jahres“ geht. Namen aus vier Jahrzehnten finden sich da wieder, verbunden mit Leistungen, die auch heute oftmals noch einen hohen Stellenwert haben. Und wie oftmals am Stammtisch so sollen auch beim Lesen der heimischen Sportgrößen Erinnerungen nach dem Motto „weißt du noch“ aufkommen. Athletinnen und Athleten, die durch den Sport die Welt gesehen haben.

Heute die „Sportlerinnen des Jahres“ seit 1985 auf einen Blick:

1985: Turnerin Julia Bätzel - 1986: Leichtathletin Anke Breitenbach - 1987: Leichtathletin Ellen Hees - 1988 und 1989: Behindertensportlerin (Leichtathletik) Elka Münker - 1990: Schwimmerin Ute Klaus - 1991: Leichtathletin Juliane Sprenger - 1992: Schwimmerin Silva Pulfrich - 1993: Juliane Sprenger - 1994: Silva Pulfrich - 1995: Fußballerin Silvia Neid - 1996: Juliane Sprenger - 1997: Silvia Neid - 1998 und 1999: Leichtathletin Sabrina Mockenhaupt - 2000: Juliane Sprenger - 2001 und 2002: Sabrina Mockenhaupt - 2003: Fußballerin Pia Wunderlich - 2004 bis 2012: Sabrina Mockenhaupt - 2013: Dressurreiterin Nathalie Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein- Berleburg. - 2014 und 2015: Sabrina Mockenhaupt.

(Sportler folgen)

 
 

EURE FAVORITEN