Diedenshausen lässt zwei Punkte liegen

Siegen-Wittgenstein..  In der Kreisliga C2 hat Tabellenführer TuS Diedenshausen wichtige Punkte liegen lassen. Verfolger Adler Dielfen II feierte hingegen einen Kantersieg.

TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf II - TuS Diedenshausen 2:2 (2:0). Im ersten Durchgang boten die Gäste aus Diedenshausen eine schwache Vorstellung und lagen folgerichtig 0:2 zurück: Ansgar Steinkopf (8.) und ein Eigentor (25.) sorgten für die 2:0-Pausenführung der Hausherren. In Hälfte zwei glich dann Michael Bender per Doppelpack aus (47./49.). Zu mehr reichte es aber nicht mehr.

TSG Adler Dielfen II - 1. FC Dautenbach II 12:3 (6:1). Die TSG fertigte das chancenlose Tabellenschlusslicht regelrecht ab: Tarkan Sisman (2./23./79./82./90.), Sebastian Braach (5./16./38./45./49.), Oliver Lange (67.) und Leo Augustin (78.) trafen für die TSG. Beim 1. FC sorgten Alexander Blech (29.) und Oliver Mai (72./81.) für die Ehrentreffer.

Hektik pur in Eschenbach

SV Grün-Weiß Eschenbach - SV Germania Salchendorf III 3:3 (1:0).

Marvin Weber erzielte die frühe Führung der Hausherren (11.), wobei es auch bis zur Pause blieb. Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie zunehmend an Fahrt auf und Robin Berghäsuer erhöhte für die Gastgeber auf 2:0 (51.). Zwanzig Minuten vor dem Ende sorgte dann Christoph Hoß mit einem Doppelschlag für den Ausgleich (70./72.), ehe Tony Schäfer die erneute Eschenbacher-Führung besorgte. Diese konterten die Germanen jedoch mit dem Treffer von Michael Hadem (86.) zum 3:3-Endstand. Bei den Gastgebern sah Jan Gronemeyer wegen unsportlichen Verhaltens die Rote Karte. Bei den Gästen erhielt Jörn Scholz wegen Foulspiels den Platzverweis.

Deportivo Arfeld - SF Sassenhausen 6:1 (3:1). Schwarzer Nachmittag für Sassenhausen: Dennis Müller (3), Manuel Drack, Merlin Belz und Igor Martinovic trafen im Derby für Deportivo. Bei den Gästen war Andy Dreisbache erfolgreich.

Red Sox Allenbach - FC Hilchenbach III 2:1 (0:1). Die Führung der Hilchenbacher durch Antonio Tassone (35.) wandelten die Red Sox dank der Tore von Athanasios Simos (60.) und Jan Philip Daniel (88.) in einen Heimerfolg um. Zudem sah Robin Meinhardt wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte (85.).

EURE FAVORITEN