Christian Kind bleibt auf Siegkurs

Schmallenberg..  Christian Kind vom MSC Siegerland bleibt in der VGS-Automobilslalom-Siegerlandmeisterschaft auf Titelkurs.

Beim dritten Lauf, den der MSC Schmallenberg am Sonntag im Ortsteil Niederberndorf ausrichtete, gab der Eiserfelder im Opel Corsa keinen Punkt verloren. In der mit 30 Fahrern sehr stark besetzten Klasse G6 fuhr Christian Kind zum dritten Klassensieg in Folge, baute seinen Vorsprung in der Meisterschafts-Gesamtwertung aus und kommt der Titelverteidigung damit immer näher.

Mario Kring nur knapp bezwungen

67 Fahrer hatten sich beim MSC Schmallenberg für die Läufe eingeschrieben. Der Gastgeber stellte mit Sportleiter Winfried Koch am Ende in 2:05,28 Minuten auch den Gesamtsieger. Den sicherte sich Winfried Koch allerdings nur dank seines schnelleren Einzellaufs (1:02,42 Minuten). Knapp dahinter folgte Mario Kring vom AC Hohenseelbachskopf. Schnellste Dame im Parcours war diesmal Andrea Wolfertz vom MSC Scuderia 700 Hüttental auf einem BMW 316i vor Stefanie Kind (MSC Siegerland) im Opel Corsa.

MSF Netphen stellen größte Gruppe

Den Gruppensieg der serienmäßigen Fahrzeuge G sicherte sich Holger Wolfertz vom MSC Scuderia 700 in 2:08,05 Minuten auf einem Opel Corsa. Mit sieben Fahrern stellten die MSF Netphen diesmal die stärkste Mannschaft.

Serienmäßige Fahrzeuge Gruppe G – G7 (5 Teilnehmer): 1. Manfred Vogt (Briloner AC) Opel Corsa 2:19,89 Minuten; 2. Rainer Diehl (MSC Siegerland) Opel Corsa 2:20,57; 3. Sascha Fritschka (Briloner AC) Opel Corsa 2:23,15 – G6 (30 Teilnehmer): 1. Christian Kind (MSC Siegerland) Opel Corsa 2:09,17; 2. Colin Lohmann (MSC RF Niederndorf) VW Polo 2:11,89; 3. René Zuncke (Soest) VW Polo 2:12,15 – G5 (11 Teilnehmer): 1. Martin Wied (MSC Saßmannshausen) BMW 316i 2:09,01; 2. Andrea Wolfertz (MSC Scuderia 700) BMW 316 2:09,48; 3. Lukas Röhl (Bergische RG) BMW 316 2:09,76 – G1 (8 Teilnehmer): 1. Holger Wolfertz (MSC Scuderia 700) Opel Corsa 2:08,05; 2. Mario Novaczyk (Briloner AC) Mazda MX5 2:08,85; 3. Erhard Engelmann (Dortmunder MC) Renault Clio 2:14,66. Verbesserte Fahrzeuge Gruppe F – F9 (5 Teilnehmer): 1. Jens Müller (MSC Kindelsberg) VW Polo 2:07,67; 2. Wolfgang Kruse (MSC Kindelsberg) VW Polo 2:09,28; 3. Arno Siegeler (MSC Kindelsberg) Suzuki Swift 2:10,62 – F10 (3 Teilnehmer): 1. Mario Kring (AC Hohenseelbachskpf) VW Golf GTI 2:05,28 – F11 (8 Teilnehmer): 1. Winfried Koch (MSC Schmallenberg) Opel Kadett 2:05,28; 2. Bernhard Kramer (MSF Netphen) Opel Kadett 2:07,84; 3. Ulrich Kramer (MSF Overberger) Opel Kadett 2:10,66.

 

EURE FAVORITEN