Annika Marburger und Lara Kamp gut in der Spur

Oberhof/Wittgenstein..  Annika Marburger vom Ski-Klub Wunderthausen und Lara Kamp vom TV Attendorn können mit ihren Leistungen beim DSV Schülercup im Thüringischen Oberhof sehr zufrieden sein. Allerdings hätten die Resultate im Fall der Wunderthäuserin mit ein bisschen mehr Konzentration wohl noch besser ausfallen können.

Am Sonntag wurde Marburger (U15) über fünf Kilometer in klassischer Technik achte in 14:19.1 Minuten. Ihre gleichaltrige Teamkameradin vom TV Attendorn, Lara Kamp, kam in 14:47.8 als 13. ins Ziel. Am Tag zuvor waren die Vorzeichen umgekehrt. Kamp belegte im Sprint über 900 Meter Platz zehn, während Marburger ihre Startzeit verpasste und sie diese Aufregung im Rennen auch nicht mehr ablegen konnte, wie Trainerin Dagmar Knoche berichtete.

Weitere Starter im WSV-Team

Neben diesen beiden Starterinnen waren mit Isabell Schmidt vom SC Rückershausen, Lukas Noelling vom TuS Erndtebrück und Bastian Peters vom SC Bödefeld weitere heimische Nachwuchsläufer im WSV-Kader am Start. Schmidt (U14) wurde im Sprint mit einer Laufzeit von 3:12.72 nur 46., kam aber über die fünf Kilometer klassisch mit einem Rückstand von 2:55.6 auf einen 37. Platz. Bastian Peters (U15) wurde 31. über 900 Meter vor WSV-Teamkamerad Lukas Nölling (42.) und war auch über die fünf Kilometer als 27. in 13:30.9 schneller als Noelling (14:12.3), der 38. wurde. Isabell Schmidt wurde im Sprint 46. und über fünf Kilometer 37. (16:20.7).

Nicht mit am Start war Max Bernshausen vom SC Rückershausen und Finnja Lauber vom SC Girkhausen.

Weitere interessante Artikel