„And the winner is...“

„And the winner is...“ Aber das wird natürlich noch nicht verraten. Die Spannung bleibt bis Freitagabend erhalten, wenn in der guten Stube der Krombacher Brauerei zum 30. Mal die Sportler des Jahres unserer Zeitung gekürt werden. Die Stimmen sind längst ausgezählt, das Abschluss-Gespräch mit unserem Partner, dem Kreissportbund, ist über die Bühne gegangen. Jetzt heißt es nur noch: Vorhang auf für die Besten der Besten.

Einzelsportlerinnen, Einzelsportler, Mannschaften, aber auch Trainer und Offizielle, die im vergangenen Jahr 2014 wieder Herausragendes geleistet haben, die das Siegerland und das Wittgensteiner Land repräsentierten, werden sich ein Stelldichein geben in gemütlicher Runde - bei gutem Essen und dem einen oder anderen kühlen Schluck.

Und am Ende werden sie alle auseinander gehen in der Gewissheit, dass Gewinnen nicht alles ist. Dass es auch Besiegte gibt und damit solche, die in diesem Jahr noch einmal eine Schüppe drauf legen werden, um Versäumtes dann bei der Sportlehrung im Jahr 2016 nachzuholen.

EURE FAVORITEN