125 Jahre Friesen - Jubiläums-Slogan: Gemeinsam in Bewegung

Geisweid..  Noch ist „Ruhe vor dem großen Sturm“, noch wird eher im stillen Kämmerchen geplant, organisiert und vorbereitet. „Wir haben uns über ein Jahr lang Gedanken gemacht“, so Dr. Horst C. Uzar, Vorstandsvorsitzender des Jubiläumsvereins TG Friesen Klafeld-Geisweid. Im nächsten Jahr wird das 125-jährige Bestehen gefeiert. Und wie. Der Programmbogen spannt sich von März bis Dezember (siehe Kasten). „125 Jahre TG Friesen - Gemeinsam in Bewegung“, so haben die „guten Geister“ vom Schießberg ihr Logo gestaltet, das ab sofort in der Öffentlichkeit zu sehen ist Die berühmte Werbetrommel wird gerührt.

Zwölfteiliges Festprogramm

„Im Hinblick auf unser Jubiläumsjahr werden wir allerdings sowohl in 2013 als auch in 2014 nicht unser bekanntes, alljährliches Stiftungsfest in der Friesenhalle feiern“, so Dr. Uzar.

Ein zwölfteiliges Programm ist jetzt auf dem Papier festgeschrieben. Noch aber werfen die großen Ereignisse erst ihre Schatten voraus.

Im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres dürfte der Festabend stehen und der ist für Samstag, den 24. Mai in der Friesenhalle geplant. Einen großen Bahnhof an Repräsentanten aus Sport, Politik und Wirtschaft wird es dann geben – und es wird an diesem Abend auch zurück geblickt, zurück in eine Zeit, die - besonders durch die beiden Weltkriege - von viel Unruhe geprägt war. Aber die Turner haben sich nicht unterbuttern lassen, auch nicht, als es nach dem 2. Weltkrieg durch das Kontrollrats-Gesetz nur jeweils einen Sportverein in einem Ort geben sollte. Die Fußballer und die Turner bekamen aber 1949 ihre Eigenständigkeit zurück.

Apropos Turner: Auf einen sportlichen Höhepunkt freuen sich im Jubiläumsjahr die Friesen ganz besonders: Erstmals in der Vereinsgeschichte wird es einen Bundesliga-Wettkampf mit der Siegerländer Kunstturn-Vereinigung (SKV) geben, der in der Dreifachhalle der Geschwister-Scholl-Schule auf dem Schießberg geplant ist. „Und wenn die SKV im nächsten Jahr gar in der 1. Bundesliga turnt, ist das für uns ein noch größeres Ereignis“, so Dr. Uzar weiter.

„Friesenspiegel“-Sonderausgabe

Regionale Meisterschaften im Kegeln, im Rhönradturnen und im Tischtennis sind fest terminiert.

Aber auch gemütlich geht’s in 2014 zu. So wird am 10. Mai gewandert und sich am 25. Oktober zum Kaffeeklatsch getroffen.

Noch mehr, auch mit einem intensiven Blick zurück, wird im Kürze erscheinenden Sonderheft des „Friesenspiegels“ zu lesen sein. Auch enthalten darin die alten Namen TV Clafeld und TV Geisweid, aus denen 1937 die TG „Friesen“ Klafeld-Geisweid geboren wurde.

 
 

EURE FAVORITEN