Von den Zuschauern tragen lassen

Jonas Franzel und seine Teamkameraden rufen ihre Top,leistungen in dieser Saison noch zu unkonstant ab.
Jonas Franzel und seine Teamkameraden rufen ihre Top,leistungen in dieser Saison noch zu unkonstant ab.
Foto: Kerstin Bögeholz
Zwölfer gewinnen aktuell die knappen Spiele nicht. Jetzt soll der Schalter umgelegt werden

Regionalliga

SC Buschhausen -
ASV Einigkeit Süchteln

Michael Lange stellt klar: „Die Alarmglocken sind schon angegangen bei mir und ich hoffe bei der Mannschaft ebenfalls.“ Vom Abstiegskampf will er so früh in der Saison nichts wissen, doch gegen den Vorletzten muss seine Mannschaft diesen nun in gewisser Weise annehmen und wichtige Punkte einfahren. Genia Milchin steht nach dem Meistertitel im Clickball wieder im Aufgebot und auch sonst können die Zwölfer in bester Besetzung aufspielen. „Ich bin der festen Überzeugung, dass wir da unten rauskommen. Aktuell nutzen wir einfach unsere Chancen nicht und sind spielerisch nicht bei 100 Prozent“, erklärt er. „Das wird eine ganz heiße und wichtige Nummer für uns und für Süchteln. Daher hoffe ich, dass die Zuschauer uns die Niederlagen verzeihen und uns tragen werden.“

Von Süchteln darf erwartet werden, dass sie in Bestbesetzung auflaufen werden, bisher musste noch keiner der Gäste passen. Oben schlagen sich Daniel Halcour und Luke Savill sehr ordentlich, unten tun sich der Ex-Zwölfer Andreas Konzer und Oliver Bovians dafür deutlich schwerer. Die Mitte wird sicherlich spannend.

Verbandsliga

TTV Hamborn -
PSV Oberhausen

„Die Hamborner stehen schlechter in der Tabelle als sie eigentlich sind“, weiß Bernd Biegierz und warnt vor dem Gastgeber. „Komplett wird das eine enge Partie“, weiß er zumindest, dass die eigenen Reihen bestens besetzt sind. „Wir würden natürlich vor dem Spiel gegen Kleve noch einen Sieg einfahren.“

Landesliga

Spvgg. Meiderich -
SC Buschhausen II

„Die Aufstellung steht eigentlich schon“, hat Alexander Palapys wieder reichlich Gespräche geführt und sich damit die richtigen Ersatzleute zusammengestellt. Dass im oberen und mittleren Paarkreuz wieder einiges fehlen wird, ist dabei gewiss, geschlagen geben will man sich dennoch nicht: „In der Liga ist niemand unschlagbar und wir wollen uns bis zur Winterpause auf jeden Fall noch mal gewinnen. Gegen Meiderich wäre ein Punkt aber schon gut.“

Verbandsliga, Damen

TTC Union Mülheim -
Post SV

Noch stehen die Postlerinnen ziemlich gesichert im Mittelfeld, doch bleiben in Mülheim die Punkte aus, schließt die Union auf und es muss doch noch einmal nach unten geschaut werden. Ziel: Zwei Punkte einfahren und nach oben blicken.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen