Vier Siege für drei Athleten

Patricia Mehlich
Patricia Mehlich
Foto: NRZ
Beim Werfertag in Mülheim starteten die Oberhausener gut in die Freiluftsaison

Bei schlechtem Wetter starteten einige LAV-Werfer mit ihrem Wurftrainer Josef Ziegenfuß beim Werfertag in Mülheim in die Freiluftsaison. Hier galt es, das im Wintertraining Gelernte umzusetzen. Mit zwei ersten Plätzen setzte sich Patricia Mehlich gut in Szene.

Beim Kugelstoßen steigerte sie sich kontinuierlich und knackte im fünften Versuch mit der Dreikilo-Kugel die Elfmeter-Marke. Mit 11,03 sicherte sie sich den Sieg. Laura Henning, die nach einer langwierigen Fußverletzung wieder das Training aufgenommen hatte, überbot endlich die lang ersehnten acht Meter. Mit 8,07 kam sie auf Rang zwei. Joshua Abuaku startete erstmals in der U 18, was auch schwerere Gewichte bedeutete – mit der fünf Kilo schweren Kugel eines mehr als bislang. In einer guten Serie stieß er im vierten Versuch sogar auf 11,17 m, was Athlet und Trainer erfreute und den dritten Platz sicherte. Dirk Kathage, der in der U 20 in den Ring ging, musste mit 6,0 Kilo auch eines mehr stoßen. Mit 9,98 m belegte er Rang drei.

Beim Speerwurf schob sich Mehlich mit einer neuen Bestleistung von 29,07 m im fünften Versuch auf Rang eins. Henning musste nach dem ersten Versuch mit 25,88 m verletzungsbedingt aufhören, hatte aber noch den zweiten Platz erreicht. Abuaku hatte mit dem um 100 Gramm schwereren und auch etwas längeren Speer leichte Probleme im technischen Bereich.

Nicht zufrieden

Mit 30,09 m aus seinem ersten Versuch kam er wieder auf Platz drei. Gar nicht klar mit dem Untergrund des Speerwurfanlaufes kam Torben van de Sand. So standen bei vier ungültigen und zwei gültigen Versuchen 48.70 m als Siegesweite fest, was weder Trainer noch Athlet zufrieden stellte. Kathage musste in diesem Jahr erstmals den 800 Gramm schweren Speer werfen. Mit geworfenen 34,95 m war auch hier noch erheblicher Trainingsbedarf fest zu stellen. Auch der erste Platz konnte hierüber nicht wegtäuschen.

Dass der Diskuswurf komplex ist, mussten Abuaku und Kathage wieder einmal feststellen, zumal beide in diesem Jahr auch hier mit höheren Gewichten zu kämpfen hatten. Abuaku warf den 1,5 kg schweren Diskus auf 28,81 m und sicherte sich den fünften Platz. Kathage warf den 1,750 kg schweren Diskus auf 28,31 m und kam damit auf Rang vier.

Trotz des launischen April-Wetters freute sich auch Jan Ruhrmann (M 15) von der SG-Tackenberg über gute Ergebnisse bei seinem ersten Wettkampf im Freien. Im Kugelstoßen belegte er Platz eins mit 14,41 m. Beim Speerwurf und beim Diskus erreichte Jan jeweils Rang zwei. Sein Speer flog auf 45,14, sein Diskus auf 40,67 m. Damit gelang ihm gleich zum Start der Freiluftsaison eine persönliche Bestleistung im Diskus.

 
 

EURE FAVORITEN