RSV reißt das Ruder rum

Niederrheinliga

SV Rees -
RSV/GA Klosterhardt 1:2 (0:0)

„Die Umstellungen haben in der ersten Halbzeit wunderbar funktionier“, freut sich Trainer Sebastian Goffloo über einen guten, wenn auch torlosen ersten Durchgang. „Wir haben im Vorfeld etwas umgestellt und standen hinten bombensicher. Wir hatten auch vorne unsere Aktionen, konnten die Chancen aber nicht nutzen.“

Nach dem Pausentee riss der Faden dann aber aus dem Nichts. „Da lief nichts mehr“, erzählt der dazu ratlose Goffloo. Nach einem langen Ball befand sich der RSV dann auch folgerichtig im Kollektivschlaf und lag plötzlich nach einer Stunde mit 0:1 hinten.

Goffloo stellte um, und seine Spielerinenn kämpften. „Wir haben wieder Druck gemacht und es geschafft Britta zwei Mal vor der Torhüterin in Position zu bringen“, lacht er. Das reichte. Mölders netzte doppelt und sichert ihrer Mannschaft damit wichtige drei Punkte.

EURE FAVORITEN