Punkt gegen den Spitzenreiter

Kurz vor Weihnachten standen zwei Badmintonteams der Spvgg. Sterkrade-Nord außerplanmäßig nochmal auf dem Feld. Die letzten Spiele des Jahres für die dritte und vierte Mannschaft wurden dorthin verlegt. Dank überzeugender Mannschaftsleistungen gewann die vierte Mannschaft ihr Spiel gegen Neukirchen-Vluyn mit 6:2, während die dritte Mannschaft sich ein 4:4-Unentschieden erspielte.

Die Vierte verschaffte sich mit dem Sieg Luft im Kampf um den Klassenerhalt. Das Spiel selbst begann jedoch mit einem Dämpfer. Während das erste Herrendoppel von Marius Wefers/Kai Janßen recht klar in zwei Sätzen gewann, musste sich das zweite Herrendoppel von Christian Anders/Mirco Janßen überraschend klar geschlagen geben. Das Damendoppel um Jana Sommer und Martina Meyer sowie Christian Anders, der als Erster sein drittes Herreneinzel antrat, standen damit bereits unter Druck. Die Damen konnten dann fix mit zwei klaren Sätzen gewinnen und Anders, der den ersten Satz nach Rückstand noch umbiegen konnte, brachte seiner Mannschaft mit einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Satz den dritten Punkt.

Das Mixed war für Mirco Janßen/Martina Meyer ein hart umkämpftes Match. Letztlich konnten sich die beiden aber in drei spannenden Sätzen durchsetzen. Für einen echten Krimi sorgte, wie bereits im Hinspiel, Kai Janßen im zweiten Herreneinzel. Diesmal jedoch mit dem schlechteren Ende für sich. Marius Wefers gewann im ersten Herreneinzel nach verlorenem ersten Satz noch mit 21:17 und 21:13. Im Dameneinzel schließlich ließ Jana Sommer nichts mehr anbrennen, holte den abschließenden Punkt zum 6:2 und zeigte damit, dass sie bei der 2:6-Hinspielpleite schmerzlich vermisst wurde.

Mit dem Sieg zieht das Team nun am Tbd. Osterfeld und an Neukirchen-Vluyn vorbei und überwintert auf Rang vier mit vier Punkten Abstand auf die Abstiegszone.

Der dritten Mannschaft fehlte gegen den TV Datteln mit Simon Reinhardt der Spitzenspieler. Trotzdem ging die Mannschaft nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Sowohl die Damen (Melanie Hellhorst/Lena Seibert) als auch Kai Janßen/Marius Wefers konnten in zwei Sätzen gewinnen. Das erste Herrendoppel kämpfte sich nach knapp verlorenem ersten Satz ins Spiel zurück und gewann den zweiten relativ deutlich zu 16. Im dritten Satz lag das Glück nach spannender Endphase beim Gast. Markus Hennes/Jan-Henrik Herrig unterlagen mit 19:21.

Im ersten Herreneinzel unterlag Markus Hennes dann einem starken Thorsten Kunkel. Lena Seibert konnte ihre gute Leistung aus der Hinrunde im Dameneinzel noch steigern und in zwei Sätzen gewinnen. Den Punkt zum sicheren Unentschieden holte im Anschluss das Mixed. Im ersten Satz noch in der Verlängerung, im zweiten dann zu 17. Das Ziel einen Punkt gegen den Tabellenersten zu holen war also erreicht. Doch damit wollten sich die Nordler nicht zufrieden geben. Es blieben das zweite und dritte Herreneinzel für einen eventuellen Sieg. Im 2. Herreneinzel führte Marius Wefers nach gewonnenem ersten Satz im zweiten hoch, konnte die Führung jedoch nicht nach Hause bringen. Im dritten Satz war dann die Luft raus.

Kai Janßen verlor den ersten Satz, steigerte sich aber und glich aus. Nach starkem Kampf ging der dritte Satz mit 18:21 an Andreas Kunkel. Somit blieb es bei dem 4:4, das durch eine starke Mannschaftsleistung einen Punkt brachte.

EURE FAVORITEN