PSV in Hamborn nervenstark

Verbandsliga: TTV Hamborn – PSV Oberhausen 7:9: Beinahe vier Stunden dauerte es, bis die Polizeisportler am Ende einen wichtigen und verdienten Sieg einfuhren. In den Doppeln nahmen sie einen 1:2-Rückstand hin, als Erkan Celik und Björn Baumann dem Spitzendoppel einen Punkt abluchste. Im oberen Paarkreuz drehten Erkan Celik und Alex Michajlov die Partie, ehe sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. Bernd Biegierz und Waldemar Zick sicherten zunächst in den Schlussduellen zumindest das Remis, ehe Michajlov an der Seite von Hans Werner Esser im Schlussdoppel zwei Punkte für den PSV eintütete.

PSV: Celik/Baumann, Celik, Michajlov, Baumann (2), Biegierz (2), Zick, Michajlov/Esser.

Landesliga: Spvgg. Meiderich – SC Buschhausen II 9:5: Ganz achtbar aus der Affäre zog sich die Buschhausener Reserve, die wieder deutlich ersatzgeschwächt und mit einem 0:3-Rückstand aus den Doppeln in die Partie gegen den klaren Favoriten startete. Detlef Becker, Matthias Augstein und Alex Palapys glichen aus. Björn Kürten scheiterte nur knapp daran, die Partie zu drehen. Unten gelangen dann aber zu wenig Punkte, so dass die Zwölfer am Ende mit einer ordentlichen Leistung, aber ohne Zähler die Heimfahrt antreten mussten.

SCB II: Becker, Augstein (2), Palapys, Kürten.

Verbandsliga, Damen: TTC Union Mülheim – Post SV 8:2: Eine bittere Niederlage für die Postlerinnen, denn so gut wie alle engen Spiele gingen an die Gastgeberinnen. Die müssen damit auch wieder nach unten schauen. Mülheim, auf dem Relegationsplatz stehend, ist jetzt punktgleich mit Post.

Post: Bunzel/Schaufler, Bunzel.