Personen und Profile

JAN RUHRMANN, Mehrkämpfer der SG Tackenberg, startete in Leverkusen bei den NRW-Winterwurfmeisterschaften der U 20 im Diskus und Speerwurf. Er qualifizierte sich für den Endkampf im Diskuswurf, steigerte sich bei jedem Versuch und wurde mit 40,18 m Siebter. Den Speer warf er 47,90 m weit und wurde Fünfter. Bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften einen Tag später ebenfalls in Leverkusen stieß er die Kugel 13,48 m weit und wurde Dritter. Sein bester Versuch war leider ungültig. Auch im Weitsprung sicherte sich Ruhrmann die Bronzemedaille mit 6,35 m.


MATHIAS BANOWSKI, in Oberhausen bekannter Amateurfußballer, hat einen neuen Verein gefunden. Der 31-jährige Abwehrspieler schließt sich dem Landesligisten FSV Duisburg an. Zuletzt kickte „Banna“ für den VfR 08, mit dem er im vergangenen Sommer aus der Bezirksliga abstieg. Seitdem war er ohne Verein. Davor schnürte er auch schon unter anderem für Arminia Klosterhardt, BWO, BSV 66, Adler Osterfeld und Hamborn 07 seine Schuhe. „Pressewart Hans-Werner Schwarz und Trainer Heiko Heinlein kannten mich noch aus Hamborner Zeiten“, erklärt Banowski. „Und sie haben noch einen erfahrenen Defensiv-Allrounder gesucht.“ Auch wenn die Konkurrenz beim ambitionierten Tabellenzweiten groß ist. „Ich werde da sicher einige Zeit auf der Bank sitzen, aber ich bin auch erst einmal dafür geholt worden, um die Mannschaft in der Breite zu verstärken“, so der Routinier, der sich auf seine neue Herausforderung freut. Beim FSV trifft Banowski auf die Oberhausener Kollegen Musa Celik, Marvin Dipold und Bülent Demirci.


DIETER KÖNIG, Kassenwart des Billardkreises Oberhausen, wurde zum Ehrenmitglied ernannt und mit einer Ehrentafel ausgezeichnet. Er ist damit in der 55-jährigen Kreisgeschichte erst das dritte Ehrenmitglied im BKO. Ausgezeichnet wurde er für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand. Seit 28 Jahren ist er als Kassenwart im Kreisverband tätig. Er genießt hohes Vertrauen bei den Mitgliedern und den Vorstandskollegen. 1976 trat König den Billardfreunden Alstaden bei. Er wurde auch dort direkt zum Kassierer gewählt und übte dieses Amt bis 1993 aus. Von 1999 bis 2004 war er erster Vorsitzender des Vereins, wo er auch heute noch zum Queue greift.

EURE FAVORITEN