Osterfeld überrascht gegen Jahn

Landesliga Damen: Tbd. Osterfeld – Jahn Königshardt 3:1 (25:22, 25:12, 25:27, 25:22): Mit wenig Hoffnung aber viel Motivation fuhren die Osterfelder nach Herne, um dort im Derby gegen den Favoriten Königshardt anzutreten. Wieder einmal fehlten zwei wichtige Spielerinnen aus der ersten Sechs. Ohne eine zweite echte Mittel- und die durchschlagskräftigste Außenangreiferin wartetet ausgerechnet der Tabellenführer auf das Team von Trainer Egbert Spickenbom. Das schien die Mannschaft nicht zu stören.

Vor allem in der Verteidigung und bei den Angaben war in den ersten drei Sätzen volle Konzentration zu sehen. So wurde der erste Satz knapp (25:22) und der zweite Satz klar (25:12) gewonnen. Evelyn Burghard auf der Mitte und die gut aufgelegte Zuspielerin Aleksandra Golubovic dominierten das Spiel. Im dritten Satz war eigentlich alles klar für Osterfeld, sie führten mit zehn Zählern und verloren unkonzentriert und gegen starke Angaben von Königshardt 25:27. So ging es in den vierten Satz. Die Zuschauer rechneten fast mit einem Satzverlust der Osterfelder. Doch gegen Ende Spiels kam der Tbd. auf, und sicherte sich den Sieg (25:22). Nach vier verlorenen Spielen gegen Königshardt gewannen die Osterfelder mal wieder.

„ Es ist ein gutes Gefühl, auch spielerisch die Oberhand behalten zu haben. Vor allem die guten Angaben von Duk und Trojniar haben uns viel Erleichterung verschafft. Eine tolle Mannschaftsleistung hat zum verdienten Sieg geführt“, sagte Spickenbom stolz auf seine Truppe nach dem Spiel.

Tbd Osterfeld: Wille, Karic, Jenczmionka, Misia, Duk, Freyth, Trojniar, Golubovic, Burghard.

Landesliga Herren SG Kempen Wachtendonk – Tbd. Osterfeld 0:3: Trainer Markus Köster musste neben einigen terminlich verhinderten Spielern auf den gesundheitlich angeschlagenen Libero verzichten. Dazu erschwerte die extrem niedrige Halle die Annahme, was sich zu Beginn auswirkte. Zuspieler Thomas Esser konnte nur selten die Mittelblocker für Schnellangriffe einsetzen und musste immer wieder auf Zuspiele auf die Außenposition zurückgreifen. Dennoch erarbeiteten die Osterfelder im ersten und zweiten Satz je eine leichte Führung, die zum Gewinn führte. Im dritten Satz bewies der Turnerbund die nötige Nervenstärke für ein 3:0 dank solider Teamleistung.

Tbd Osterfeld: Bleckmann, Dymek, Esser, Gronen, Krakow, Lüttig, Mölleken, Spengler.

Bezirksliga Damen: Jahn Königshardt II – VC Essen Borbeck 2:3: Neben den fünf Damen aus der Kerntruppe, von denen zwei angeschlagen waren, standen Trainer Dirk Kriebel neben „Aushilfe“ Anne Schroers noch die 15-jährige Olivia Gaß zur Verfügung. Es entwickelte sich dennoch ein Spiel auf Augenhöhe, das Borbeck dank Routine im Tie-Break gewann.

Jahn II: Krebs, Boywitt, Siegburg, Karius, Knaup, Schroers, Gaß

Tbd. Osterfeld — Jahn III 0:3: Die dritten Damen startete optimistisch, motiviert und gelassen. Auch größere Spielrückstände wurden aufgeholt, Angabenserien von bis zu sechs und mehr Punkten stellten kein Problem dar. Jeder Ball wurde umkämpft und häufig für die Dritte entschieden.