Gesamtschulen sammelten die Titel ein

Bei der Stadtmeisterschaft Schulsport der Jungen im WK 2 siegte die GSO vor Anne Frank.
Bei der Stadtmeisterschaft Schulsport der Jungen im WK 2 siegte die GSO vor Anne Frank.
Foto: privat
Bei den Stadttiteln waren die Gesamtschulen titelhungrig. GSO siegte zweimal, Fasia-Jansen und Scholl je einmal. HS Alstaden ließ aufhorchen.

Oberhausen..  Bei den Fußball-Stadtmeisterschaften der Jungen wurden die Stadtmeister der weiterführenden Schulen ausgespielt. In den vier Wettkampfklassen (WK) I bis IV nahmen mit 36 Mannschaften erfreulicherweise drei Teams mehr als im Vorjahr teil. GSO und Fasia erreichen die Bezirksebene.

Die Fußballfachleiter Volker Kluck und Philipp Hofmann koordinierten mit Unterstützung der Geschäftsstelle des Ausschusses Schulsport alle Wettbewerbe. Dank dem von Thomas Drothler (Kreis 10) bestellten Schiedsrichterteam Stahl, Lissok, Urtenur, Brock, Petersmann, Lau und Meziroglu wurden alle Spiele ordnungsgemäß durchgeführt.

Scholl-Jungen waren voll dominant gegen Theodor-Heuss

Die Schüler der Theodor-Heuss-Realschule zogen in der WK IV (Jahrgänge 2005-2007) zwar wie im Vorjahr in das Finale ein, waren aber trotz einiger hochkarätiger Chancen gegen die dominanten Jungen des Sophie-Scholl-Gymnasiums machtlos. Das Scholl-Team von Sportlehrer Volker Kluck überzeugte beim 4:0 (3:0) im Stadion Niederrhein durch druckvolle und technisch versierte Offensive.

In den WK I, II und III trumpften die Gesamtschulen auf. Sportlehrer Musa Celik von der Fasia-Jansen freute sich mit seinen Schülern der WK III (2003/05) über den Titel. Beim 13:0 (5:0) wurde das von Tim Meier gecoachte Team der GS Weierheide unter Wert geschlagen, da es bis Mitte der ersten Hälfte mithielt. Wegen der überzeugenden Leistung der Fasia-Kicker scheint auf Bezirksebene ein Weiterkommen möglich.

Anerkennung für die GS Osterfeld für erneuten Titel

Der GS Osterfeld gehört große Anerkennung, da sie in der WK II (2001/03) den Titel aus dem Vorjahr wiederholte. Das Team von Sportlehrer Artur God siegte in der Verlängerung nach ausgeglichener Partie (0:0) verdient 3:1 gegen die kompakt auftretende Anne-Frank-Realschule.

Die Schüler von Sportlehrer Thomas Boothe zeigten sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung als starker Finalgegner auf Augenhöhe, der sich gegen den letztjährigen Landesfinalteilnehmer auf dem Platz Buschhausen nur knapp geschlagen gab.

HS Alstaden gelang es nicht, die Führung zu verteidigen

Einen Achtungserfolg landete die HS Alstaden in der WK I (1997/01). Das Team von Sportlehrerin Karin Brauner unterlag nach taktisch und kämpferisch starker Leistung der favorisierten GSO am Leistungszentrum Emscherinsel nur knapp 2:3 (1:0).

Trotz zweimaliger Führung nutzte das Alstadener Team den jeweiligen Vorteil nicht und unterlag der spieltechnisch reiferen GSO-Mannschaft von Coach Philipp Hofmann. Im Fußball der Schulen war dies die stärkste Leistung einer Hauptschule seit Jahren.

Alle Finalisten erhielten vom Ausschuss Schulsport die Stadtmeister-T-Shirts der Stadtsparkasse. Die Stadtmeister in der WK II und WK III vertreten Oberhausen am 4. April (WK III Emscherinsel) und 5. April (WK II im Kreis Wesel) bei der ersten Bezirksrunde gegen die Sieger aus Duisburg und dem Kreis Wesel.

 
 

EURE FAVORITEN