Freiherr setzte sich klar durch

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium wird die Oberhausener Farben im Tischtenniswettbewerb in der 1. Bezirksrunde im Rahmen des Landessportfestes der Schulen vertreten. Bei den vom Ausschuss für den Schulsport (AfS), Tischtennis-Fachleiter Dennis Schutin und Falko Barth ausgerichteten Schul-Stadtmeisterschaften qualifizierte sich das Jungen-Team von Freiherr-Sportlehrer Benjamin Knüdeler in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2002-2005) als Stadtmeister für die Anschlussrunde.

Morgen Bezirksrunde

Die erste Bezirksrunde, bei der ebenfalls die Stadtmeister aus Duisburg sowie der Kreismeister aus Wesel antreten, wird bereits am morgigen Mittwoch, 30. November, in Duisburg durchgeführt. Im Endspiel konnte sich das Sterkrader Team gegen die kämpferisch starke Konkurrenz des von Rainer Musfeld gecoachten Bertha-von-Suttner-Gymnasiums souverän mit 9:0 durchsetzen.

Die Tischtennis-Wettkämpfe werden im Rahmen des Landessportfestes für Mannschaften mit maximal sechs Spielern und einem Ersatzspieler ausgetragen, die im Spielverlauf sechs Einzel- und drei Doppelspiele austragen. Folgende erfolgreiche Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erhielten diesmal von AfS-Geschäftsführer Jan Nahrstedt die Siegerurkunden sowie Stadtmeister-T-Shirts der Stadtsparkasse Oberhausen: Niko Busch, Nils Steinhaus, Damir Visnjic, Flynn Luft, Niklas Boudouris, Jannes Luft und Ertugrul Sönmez. Wettkämpfe bei den Mädchen sowie in den anderen Jungenwettbewerben fanden aufgrund fehlender Meldungen in diesem Schuljahr nicht statt.